Jungkicker gesucht

Termine

< September 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Sponsoren

Frohes neues Jahr 2019

Wir hoffen, ihr seid gut gerutscht und freuen uns auf ein tolles neues Jahr 2019 Cool 

Jahresrückblick Bautätigkeit Tannenkopfarena

Bau des neuen Vereinsheimes in vollem Gange

Nach den Rückblicken der Jugend und der Ersten Mannschaft blicken wir heute auf die Bautätigkeiten in der Tannenkopfarena zurück. Hier sticht natürlich neben anderen kleinen Projekten vor allem der Bau der Kabinen und Duschen als Anbau an das bestehende Vereinsheim heraus. Ziel ist es möglichst schnell die neuen Räume zu beziehen und die alten Räumlichkeiten der neu gegründeten Genossenschaft für dessen Wirken zu überlassen.

Infos zur Genossenschaft unter https://www.alte-schule-eschenbach.de/.
Unsere Arbeiten begannen bereits im August mit den Ausschachtungsarbeiten sowie dem Abriss des alten Ballraumes und nahmen im Oktober/November mit dem Guss des Fundamentes, der Errichtung des Mauerwerks und des Daches Fahrt auf. Im Dezember dann wurden auch Fenster und Türen eingebaut, so dass man sich nun in der kalten Jahreszeit den Arbeiten im Inneren widmen kann. Danke an alle, die zurzeit und in den letzten Monaten fleißig am Bau beteiligt waren/sind. Allen voran natürlich unser Hauptplaner Torsten Winchenbach.
Im Folgenden ein paar Fotos der Bautätigkeiten aus den letzten Monaten.

Frohe Weihnachten

Wir wünschen allen frohe und stressfreie Weihnachten 2018, bedanken uns bei allen beteiligten Spielern, Fans, Sponsoren und Vorstandsmitgliedern und wünschen einen guten Rutsch ins Jahr 2019!  Cool

Hinrundenrückblick der Ersten Mannschaft (20.12.2018)

GWE mit durchwachsener Hinrunde

Die Erfahrung, dass das zweite Jahr in einer neuen Liga das vermeintlich schwierigste ist, hat nun auch unsere erste Mannschaft in der abgelaufenen Hinrunde gemacht. Denn nach einem starken 7ten Tabellenplatz als Aufsteiger in der Vorsaison, kam das Team von Trainer Sascha Weschta in der ersten Saisonhälfte zu keinem Zeitpunkt so richtig in Fahrt. Stattdessen wurde man, unter anderem durch verletzungs- und berufsbedingte Ausfälle, immer wieder ausgebremst.

Wie schon im letzten Jahr bescherte uns der Spielplan auch dieses Mal einen schweren Saisonstart gegen ambitionierte Mannschaften aus der Spitzengruppe der Liga. Nach einem verdienten Punkt beim Unentschieden in Banfe (1:1) zum Auftakt, mussten wir zu Hause zwei Niederlagen gegen die Top Teams aus Feudingen (1:2) und Edertal (2:4) einstecken. Laufbereitschaft und Einsatzwille stimmten allerdings in beiden Spielen und mit ein wenig mehr Matchglück wäre auch der ein oder andere Punkt möglich gewesen.
Besonders im folgenden Duell mit dem Aufsteiger aus Johannland (1:2) war davon hingegen wenig bis gar nichts zu sehen und so kassierten wir nach einer ganz schwachen Vorstellung den entscheidenden Gegentreffer in letzter Sekunde. Einen deutlich couragierteren Auftritt lieferten wir im folgenden Heimspiel gegen den zweiten Aufsteiger aus Dielfen (2:3) ab, der nur leider nicht belohnt wurde. Nachdem wir das Spiel bereits gedreht hatten, wurden wir durch zwei Standardsituationen kalt erwischt. Der ersehnte erste Dreier ließ also weiter auf sich warten.
Dieser konnte aber dann in Weißtal (2:1) nach einer mannschaftlich starken Defensivleistung und dem nötigen Glück im Abschluss endlich eingefahren werden. Auch das folgende Heimspiel gegen Laasphe/Niederlaasphe (3:2) konnten wir nach sehr abwechslungsreichen 90 Minuten und einem starken Auftritt erfolgreich gestalten. Nur leider ließ der nächste Dämpfer mit der verdienten aber vermeidbaren Niederlage in Diedenshausen (1:4) nicht lange auf sich warten.
Bei den beiden folgenden Niederlagen gegen zwei Teams aus dem Führungsquartett der Tabelle, Edertal (4:1) und Kreuztal (2:1), hielten wir zwar lange gut mit, mussten uns am Ende aber geschlagen geben. Besonders bei dem Spiel in Edertal gingen wir personell auf dem Zahnfleisch. Umso wichtiger war der Befreiungsschlag in einem völlig verrückten Spiel gegen Oberes Banfetal (5:4), bei dem die Führung mehrmals wechselte und wir den Platz als Sieger verlassen konnten. Im Heimspiel gegen den letztjährigen Mitaufsteiger aus Benfe (1:1) folgte eine gerechte Punkteteilung.
Bei der herben Niederlage gegen Eichen/Krombach (1:10) waren wir an diesem Tage schlichtweg chancenlos. Die richtige Reaktion darauf ließ aber auch nicht lange auf sich warten. Im folgenden Heimspiel gegen den Lokalrivalen aus Deuz (2:1) konnten wir ganz wichtige drei Punkte gegen einen direkten Konkurrenten einfahren. In einem weiteren aus der Rückrunde vorgezogenen Spiel, ist uns die Revanche gegen Johannland (2:2) leider missglückt und wir mussten uns mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Gerade in diesem Spiel wäre mit ein wenig mehr Cleverness sicherlich mehr drin gewesen.
Es folgte eine knappe aber letztendlich gerechte Niederlage in Schameder (2:3) unter fast irregulären Bedingungen auf einem völlig durchnässten Naturrasenplatz. Zum Abschluss der Hinrunde feierten wir wiederum einen knappen aber völlig verdienten Erfolg im Heimspiel gegen Birkelbach (1:0) mit einem eher kreisligauntypischen Ergebnis. In den beiden bereits zur Rückrunde gehörenden Spielen zum Jahresabschluss mussten wir uns gegen Banfe (0:6) und Feudingen (1:4) jeweils geschlagen geben.
So beenden wir die erste Saisonhälfte mit 18 Punkten (5 Siege / 3 Unentschieden / 11 Niederlagen) und einem Torverhältnis von 30:56 auf dem 11ten Tabellenplatz. Dieser ist sicher nicht zufriedenstellend, sollte von uns aber auch realistisch eingeordnet werden. Denn auch im zweiten Jahr sind wir gefühlt immer noch ein halber Aufsteiger, der für jeden Punkt eine mannschaftlich geschlossene, couragierte Leistung auf den Platz bringen muss und der keine Spiele mal eben so gewinnt.

Daher sollten wir alle wieder ein Stück enger zusammenrücken und uns auf das konzentrieren was uns in den letzten Jahren stark gemacht hat: Kameradschaft & Kampfgeist!
Lasst uns eine konzentrierte und disziplinierte Rückrundenvorbereitung absolvieren (deren Grundvoraussetzung eine starke Trainingsbeteiligung ist!) und im neuen Jahr wieder voll angreifen!

Wie schnell der Fußball allerdings in den Hintergrund rückt und es sich dabei lediglich um die schönste Nebensache der Welt handelt, mussten wir mit dem plötzlichen Tod unseres langjährigen treuen Unterstützers und Freundes, Marcus Bohn, schmerzlich erfahren. Lieber Bohni wir werden deinen Platz in der heimischen Tannenkopfarena in Ehren halten und dich ganz sicher nie vergessen!

Bericht zur Weihnachtsfeier der Jugendabteilung inklusive kleinem Jahresrückblick (15.12.2018)

Auch die letzte Abteilung der Fußballsparte hat sich am Samstagnachmittag in die Winterpause verabschiedet. Mit einer schönen und gut besuchten Feier wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Hierfür hatten die Eltern unserer jungen Kicker Salate, Würstchen, Plätzchen und Co zur Verfügung gestellt. Höhepunkt war aber der Auftritt des Weihnachtsmannes, der für jeden der Jungs und Mädels einen GWE Fanschal und einen grün-weißen Schirm, sowie einen Schokonikolaus mitgebracht hatte. Auch für die anwesenden Geschwisterkinder gab es kleine Geschenke.

Die Trainer sollten ebenfalls nicht unbeschenkt bleiben. Die Eltern unserer kleinen Kicker hatten zusammengelegt und so konnten sie sich über Gutscheine für die örtliche Gastronomie freuen. Im Gegenzug gab es für die Eltern den Grün-Weißen Jugendkalender 2019.
Erfreulicherweise haben wir seit diesem Jahr wieder eine F-Jugend und die Größe der Bambinigruppe hat sich zusätzlich deutlich vergrößert, was trotz kurzfristiger krankheitsbedingter Absagen dazu führte, dass die Halle sehr gut gefüllt war.

Für den Sommer soll nun eine E-Jugend folgen. Daher suchen wir auch weiterhin neue Spieler/innen. Vor allem die Geburtsjahrgänge 2009-2012 werden zur Vervollständigung der Kader der E + F-Jugend benötigt, aber auch die Jahrgänge 2013-2015 für die Bambinigruppe sind gerne willkommen.

Weitere Infos zu unseren Gruppen und Ansprechpartnern findet ihr immer unter dem QR-Code im anhängenden Fotoalbum (Bild 3), der euch auf die entsprechende Seite auf der Homepage führt.

Danke an dieser Stelle an unsere Sponsoren von Sehenswert (Trikots), Martini Apotheke(Trainingsanzüge/Beflockung) MM-Copy (Trikotbeflockung) und an Benny Durgut, der unseren Kleinsten in diesem Jahr die Regenschirme mit GWE Emblem spendiert hat du dem Weihnachtsmann bei der Ausgabe der selbigen helfend zur Seite stand. Daumen hoch an euch für euer Engagement!
Zurückblicken möchten wir natürlich auch auf die Ferienspiele, die in diesem Jahr mit einem neuen Teilnehmerrekord von 42 Kindern sehr erfolgreich über die Bühne ging und unser erstes Bambiniturnier, das mit sieben teilnehmenden Teams ebenfalls ein toller Erfolg war.

Zum Schluss möchten wir im Namen der Jugendabteilung allen beteiligten Trainern, Eltern, Fans und Förderern unserer Jungs ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen! Wir freuen uns auf ein tolles neues Jahr 2019 mit euch! Cool

Seniorenteams verabschieden sich mit Niederlagen in die Winterpause (09.12.2018)

Keine Punkte hieß es am Sonntag für beide Teams, was aber nicht heißt, dass man sich kampflos ergeben hätte.

Unsere Erste lag schon nach 17 Minuten mit 2-0 im Hintertreffen, gab aber nicht auf, kam in einer längeren Sturm- und Drangphase durch Toni Schäfer per Elfmeter zum 2-1 Anschlusstreffer und hätte durchaus auch noch mehr Tore erzielen können, unterlag aber schlussendlich mit 4-1 gegen die Gastgeber aus Feudingen. Es gab also nichts Zählbares mitzunehmen. Jedoch, eine Steigerung, vor allem in Sachen Teamgeist, war trotz Ersatzschwächung deutlich gegenüber der Vorwoche erkennbar.

Auch unsere Zweite Mannschaft ging ersatzgeschwächt beim Tabellenzweiten ins Rennen. Aus der Not geboren machte Thorben Fries seine Sache als Torwart überraschend gut, konnte aber eine 3-1 Niederlage des ebenfalls ersatzgeschwächten Teams nicht verhindern. Dennoch, auch hier wurde niemals aufgegeben. Den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielte Jan-Leon Seidel.

Nach den Spielen gab es dann am Abend das alljährliche Abschlussessen im Gasthof Weber.

Ein Bericht zur Hinrunde folgt...

 

Letzte Spiele des Jahres nochmal echte Hürden (09.12.2018)

Am letzten Spieltag im Jahr 2018 geht es für die GWE Teams noch einmal zu schwierigen Spielen gegen Teams der oberen Tabellenregionen. Hierfür tritt unsere Zweite Mannschaft zunächst um 12.30 Uhr beim Tabellenzweiten Dreis-Tiefenbach II an, bevor die Erste Mannschaft um 14.30 Uhr beim Tabellenvierten Feudingen antritt.

Wir freuen uns auf viele Grün-Weiße Fans Cool

Nach dem Spiel geht es dann für Spieler und Vorstand nebst Partnerinnen zum gemütlichen Jahresabschluss zum Gasthof Weber.

Zweite Welle gewinnt 5-4 (02.12.2018)

Unnötig spannende Schlussphase im Duell mit Ernsdorf

Im Spiel unserer Zweite Mannschaft schien man lange als Sieger festzustehen. Nach einer starken ersten Hälfte führte man nach Toren von Bastian Hirsch, Benny Durgut (2x) und Joshi Feld bereits mit 4-1.

Als Tim Weber nach der Pause mit schöner Einzelleistung auf 5-1 erhöhte, schien der Drops komplett gelutscht. Jedoch wollte man es offenbar noch einmal spannend machen und lies den Gegner aus Ernsdorf unnötigerweise wieder ins Spiel und bis auf 5-4 heran kommen. Letztendlich konnte man die drei Punkte aber über die Ziellinie bringen.

Letztes Heimspiel für beide Teams am Sonntag (02.12.2018)

Zuvor am Samstag wieder Arbeitseinsatz am neuen Vereinsheim - Nach dem Heimspiel ab auf den Eschenbacher Weihnachtsmarkt

So langsam geht das Jahr 2018 fußballtechnisch in den Endspurt. Nachdem die Hinserie komplett abgeschlossen wurde und bereits zwei vorgezogene Rückrundenspiele absolviert worden sind, geht es für unsere Jungs am Sonntag zum letzten mal in diesem Jahr vor heimischem Publikum um Punkte. Gästeteams hierzu sind der FC Ernsdorf (ab 12.30Uhr Gegner der Zweiten) und der VfB Banfe (ab 14.30Uhr Gegner der Ersten).

Wir freuen uns auf jede Menge Grün-Weiße Schlachtenbummler vor OrtCool


Im Angebot sind natürlich wieder die gewohnten Leckereien und Getränke, zusätzlich der Jahreszeit entsprechend, Glühwein. Dies bringt uns dann auch zum nächsten Thema.

Nach den Spielen empfehlen wir den Besuch des Eschenbacher Weihnachtsmarktes am Dorfplatz, der von unseren Freunden von Bürger- und Gesangverein ausgerichtet wird.

 

Einen Tag zuvor, am Samstag, steht allerdings zunächst erneut Arbeit am neuen Vereinsheim an. In der letzten Woche hatten wir den bisher größten Zuspruch an fleißigen Helfern. Großes Lob dafür. So kann es gerne weitergehen. Deswegen hoffen wir ab 09Uhr wieder auf viele fleißige Grün-Weiße, getreu dem Motto: Viele Hände, schnelles Ende!Cool

Bau des Vereinsheimes geht voran - Heute werden wieder viele GWEler gebraucht

Erst Arbeit - danach Sport - am Abend Vergnügen

Auch heute, am Samstag, den 24.11. geht es ab 09 Uhr mit dem Bau des Vereinsheimes weiter. Wir hoffen auf viele helfende Vereinsmitglieder und freuen uns auf unser hoffentlich bald bezugsfertiges neues Heim.

 

Ab 15Uhr steht dann das jährliche Spiel der Altherren gegen die Zweite Welle an, bevor am Abend die JHV der Altherren im Gasthof Weber und der Mannschaftsabend der Zweiten beim Trikotsponsor Keiler House die Nacht einläutet.