Jungkicker gesucht

Termine

< August 2019 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

Sponsoren

Erste und Zweite Mannschaft ins Trainingsjahr 2020 gestartet

Seit Donnerstag, den 23.01.sind unsere Teams in die Vorbereitung zur zweiten Saisonhälfte gestartet. Wir werden natürlich angemessen berichten und freuen uns auf ein tolles neues Sportjahr.

Das erste Vorbereitungsspiel findet am kommenden Samstag, den 01.02. um 14 Uhr auswärts bei der Spvg. Bürbach statt.

Mannschaft und Vorstand würden sich über viele Angehörige der Grün-Weißen Fangemeinde vor Ort freuen!

Ü32 beim Hallenturnier des SV Fortuna Freudenberg (04.01.2020)

Letzten Samstag führte der Ruf des Fußballs unsere alten Herren nach Freudenberg, um dort beim Alte-Herren (Ü32)-Hallenturnier des SV Fortuna Freudenberg die alten Knochen aus dem Winterschlaf zu wecken und einer kompletten Stilllegung selbiger zu entgehen.

Spaß beiseite, der GWE ging mit einer relativ jungen Alt-Herren Truppe an den Start, die die Bezeichnung Alt nicht unbedingt verdient, dachte man. Als man nämlich in der Halle eintraf, war schnell klar, wirklich alt sind hier die wenigsten und ob der namhaften Konkurrenz, hatte man dementsprechend geringe Erwartungen auf Seiten der Grün-Weißen.

Das erste Spiel ging dann gleich gegen eins der stärksten Teams des Turniers, die alte Herren Vertretung des TSV Siegen. Es dauerte nicht mal eine Minute bis der GWE schon den ersten Gegentreffer entgegen nehmen musste. Dieser war aber wohl viel mehr ein wach rütteln für unsere jungen alten Herren, ab da war man nämlich im Spiel drin und konnte schon kurze Zeit später in Person von Jan Gronemeyer mit einem sehenswerten Kracher unters gebälk den Spielstand egalisieren. In der Folge entwickelte sich ein relativ ausgeglichenes Spiel, in der sich beide Teams an das ungewöhnlich Stumpfe geläuf gewöhnen mussten und am Ende entschied die bessere Treffsicherheit auf Seiten des TSV Siegens das Spiel 3:1 für den TSV.

Im zweiten Spiel musste man dann gegen die Alten Herren des SV Rothemühle ran, ein Spiel in dem beide Seiten alles gaben, geriet man zunächst wieder früh in Rückstand. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem unser Torhüter Wilhelm Klöckner mehrmals seine Klasse unter Beweis stellen konnte. In den Schlussminuten konnten unsere Mannen in Grün-Weiß dann durch unseren immer wieder gefährlichen Hallenveteran Steffen Ginsberg zurückschlagen und das Spiel mit einem wohl Leistungsgerechten 1:1 beenden, mit dem man auch offensichtlich zufrieden war.

Motiviert vom ersten Punkt und gestärkt vom ein oder anderen Kaltgetränkt ging man dann mit breiter Brust gegen den nächsten Gegner, die Alt Herren Vertretung der Spielvereinigung Kredenbach/Müsen, ins Spiel. Diesmal konnte der GWE selbst einmal in den Genuss einer Führung kommen, indem Alexander Hartmann bei einer Ecke Hellwach war, schnell schaltete und den Ball am kurzen Pfosten unhaltbar verwandelte. Beflügelt vom Führungstreffer ging man direkt auf den nächsten Treffer, infolgedessen entwickelten sich ein paar gute Gelegenheiten auf Seiten des GWE, die beste davon in Person von dem vorne wirbelnden Alexander Hartmann, der dieses mal so gar nicht wach war und das Kunststück vollbrachte, den Ball aus einem Meter über den leeren Kasten zu bugsieren. War aber nicht weiter schlimm, denn nur kurze Zeit später machte der Treffsicherste Spieler der Grün-Weißen, Steffen Ginsberg, den Sack mit seinem zweiten Treffer des Abends zum 2:0 zu, so dachte man. Kurz vor Ende gelang den nicht aufsteckenden Kredenbachern nämlich der 2:1 Anschlusstreffer. Allerdings konnte man auf Grün Weißer Seite die letzten Sekunden ohne Gefahr souverän zu Ende spielen.

Im letzten Spiel hieß der Gegner dann Freudenberg I. Der GWE ging in diesem Spiel mal wieder früh in Rückstand und versuchte größtenteils Schadensbegrenzung zu betreiben. Am Ende verlor man relativ deutlich mit 0:4.

Das tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch. Die jungen alten Mannen im Grün Weißen Dress waren mit dem Abschneiden mehr als zufrieden, dies zeigte sich spätestens zu sehr später Stunde als man unsere alten Kicker immernoch beim gemütlichen Zusammenspiel eines Netten Würfelspiels, bei unserem Sponsor "Keiler House", beobachten konnte.


Torschützen GWE:
Alexander Hartmann (1), Jan Gronemeyer (1), Steffen Ginsberg (2)

Frohes neues Jahr!

Allen ein tolles neues Jahr 2020

Jugend Weihnachtsfeiern (12.12.2019)

Bambini und Perspektiv-F-Jugend bekamen im Bürgerhaus Besuch vom Weihnachtsmann - E-Jugend auf der Bowlingbahn

Am Donnerstag haben sich auch die letzten GWE-Teams in die Winterpause verabschiedet. Die Perspektiv-F-Jugend und die Bambini bekamen hierbei im Bürgerhaus Besuch vom Weihnachtsmann.

Danke an die Eltern die Salate und Co. beigesteuert haben und ebenso an den Weihnachtsmann.

Die E-Jugend feierte im Anschluss auf der Bowlingbahn ihre Weihnachtsfeier. 

Für alle Jugendgruppen geht es nach den Ferien in der Halle weiter. 

Wer Interesse hat, mal ins Training zu schnuppern, ist jederzeit willkommen. Wir nehmen gerne neue Kids der Jahrgänge 2009-und jünger auf und freuen uns über neue Gesichter in den Teams, egal ob Neuling oder erfahrener Kicker.

 

Im Namen der Jugendabteilung wünschen wir allen eine schöne Weihnachtszeit!

 

GWE auf Tour (14.12.2019)

Die Reisegruppe Grün-Weiß hat sich heute auf den Weg nach Köln gemacht, um dem Weihnachtsmarkt einen Besuch abzustatten. Wir wünschen allen viel Spaß!

Erste Mannschaft lässt sich die Butter vom Brot nehmen (08.12.2019)

Ärgerliche 3-4 Niederlage nach 3-1 Führung – Zweite gewinnt Duell der Traditionsteams

Mit einer ärgerlichen Niederlage verabschiedete sich am letzten Sonntag unsere Erste Mannschaft in die Winterpause. Zunächst war man deutlichst überlegen, führte nach 43 Minuten nach Toren von Bastian Rickes und Jan-Hendrik Pöpping mit 2-0, wobei es durchaus schon 4-0 hätte stehen können. Stattdessen fing man sich kurz vor dem Pausenpfiff einen ärgerlichen Gegentreffer durch ansonsten harmlose Diedenshäusener.

Nach der Pause netzte dann zunächst erneut Bastian Rickes auf GWE Seite (53.), was mit dem umgehenden 3-2 durch Diedenshausen beantwortet wurde. Nachdem man auf Eschenbacher Seite diverse Chancen nicht nutzen konnte, folgte dann in der 65. Minute Ausgleich der Wittgensteiner. Zu allem Überfluss markierte der Gast dann in der letzten Spielminute gar den Siegtreffer.

Kopf hoch, Grün-Weiß. Erstmal Ruhe finden, nach der nun folgenden Winterpause konzentriert weiterarbeiten und stärker zurückkommen.

Die Zweite konnte unterdessen mit etwas erhöhtem Durchschnittsalter mit 4-1 gegen die ebenfalls mit diversen Altstars gespickte Zweite von Diedenshausen gewinnen. Besonderes Highlight war dabei das Tor von Ultra Torsten „TiKay“ Käppele.

Im Anschluss an die Spiele ging es für Teams und Vorstand zum Jahresabschlussessen in den Gasthof Weber, wo man die Winterpause mit einem deftigen Mal begrüßte. Wir wünschen allen eine erholsame und besinnliche WeihnachtszeitCool

Heimspielsonntag gegen Diedenshausen zum Jahresabschluss (08.12.2019)

Die letzten Spiele unserer GWE-Teams finden morgen vor heimischer Kulisse statt. 

Zu Gast ist dabei gleich zweimal der TuS Diedenshausen.
Zunächst um 12.30Uhr mit dem Duell der Zweiten Mannschaften. Im Anschluss folgt das Duell der Ersten Wellen.

Zum Abschluss des Jahres hoffen wir noch einmal auf eine tolle Grün-Weiße Kulisse und natürlich zwei Heimsiege.

Nach den Spielen geht es dann für Spieler und Vorstand zum Jahresabschlussessen in den Gasthof Weber.

GWE holt Punkt bei Aue-Wingeshausen (01.12.2019)

Beim TSV Aue-Wingeshausen traten unsere Jungs am Sonntagnachmittag als Underdog an. Nach mehreren Niederlagen in folge, sollten jedoch endlich wieder Punkte her. Der Wille hierzu war dem Team von Trainer Michael Schmoranzer deutlich anzumerken und so hielt man beim favorisierten TSV nicht nur gut dagegen, sondern setzte auch in der 35. Minute den ersten Wirkungstreffer. Marvin Weber war es, der den scharf herein gegebenen indirekten Freistoß von Toni Schäfer zum 1-0 für Grün-Weiß verwerten konnte. Nur wenige Minuten später hätte es beinahe 2-0 gestanden, doch Jan-Hendrik Pöppings 25m-Fackel konnte von Aues Torhüter noch stark an den Pfosten gelenkt werden. So ging es mit dem 1-0 in die Pause, aus der der Gastgeber stärker zurück kam. Glücklicherweise hatten die Auer Offensivspieler aber zunächst nicht das notwendige Zielwasser getrunken, um die sich mehrfach bietenden Chancen zu verwerten. Auch GWE traf per Schäfer-Freistoß leider nur die Latte. In der 80. Minute dann konnte Aue durch Kapitän Koch doch noch den 1-1 Ausgleich durch erzielen. Dies mit einem satten Schuss aus 18 Metern.

Das 1-1 blieb dann auch nach einer hektischen Schlussphase, in der beide Teams noch einmal auf den Sieg drängten, das Endergebnis.
Letztendlich eine gerechte Punktteilung.

Sauber Jungs, weiter so! Jetzt heißt es, den Schwung mit ins letzte Spiel des Jahres am kommenden Sonntag nehmen.

Unsere Zweite Welle musste sich derweil leider auch aufgrund diverser Erkrankungen mit einer interessant zusammen gestellten Traditionsmannschaft geschlagen geben. Das mit diversen Altstars gespickte Team konnte das Spiel in der ersten halben Stunde noch ausgeglichen gestalten, musste aber am Ende mit einem 1-8 die Heimreise antreten. Danke an dieser Stelle an alle, die ausgeholfen haben.

Rückrundenauftakt in Aue (01.12.2019)

...und anschließend auf den Eschenbacher Weihnachtsmarkt

Am Sonntag geht es für die GWE-Teams zum Rückrundenstart nach Wittgenstein zum TSV Aue-Wingeshausen. Zunächst spielen ab 12.15Uhr die beiden Zweiten Wellen gegeneinander bevor es ab 14.30Uhr zum Duell der Ersten Mannschaften kommt.

Wir wünschen allzeit ein Tor mehr, als der Gegner und freuen uns auf viele Grün-Weiße Unterstützer vor Ort. 

 

Im Anschluß geht es dann auf den Eschenbacher Weihnachtsmarkt, der wie immer am Ersten Advent auf dem Eschenbacher Dorfplatz stattfindet.

Zweite Welle am Sonntag in Feudingen gefordert (17.11.2019)

Nachdem das Duell der Ersten Wellen bereits am Freitagabend stattgefunden hat, spielt am Sonntag auch unsere Zweite in Feudingen. Dies ab 14.45Uhr gegen die Dritte der Gastgeber. Man sieht sich vor Ort