Jungkicker gesucht

Termine

< April 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Sponsoren

Erste Mannschaft siegt dank starker zweiter Hälfte im Nachholspiel

4-1 Sieg nach Halbzeitrückstand in Deuz - Denny Gronemeyer mit Doppelpack beim Comeback

Am Mittwochabend hieß es für unsere Erste Mannschaft Antreten zum Nachholspiel bei der Zweiten Deuzer Welle. Nach zuletzt weniger guten Ergebnissen sollte hier endlich wieder ein Sieg her.

Zu Anfang des Spiels agierte man allerdings zunächst zu ängstlich und geriet bereits in der elften Minute nach einem Solotänzchen vom Deuzer Kevin Goerg mit 1-0 in Rückstand. Dies bedeutete nach zunächst mäßiger Partie und leichter Deuzer Überlegenheit auch den Halbzeitstand.
In der Pause allerdings schien Trainer Sascha Weschta auf Grün-Weißer Seite die richtigen Worte gefunden zu haben. Zumindest lief das Spiel danach deutlich flüssiger und schon in der 47. Minute konnte Marvin Weber einen Abpraller des Deuzer Schlussmannes zum 1-1 Ausgleich verwerten. Jetzt lief es plötzlich und nur kurze Zeit später drehte Denny Gronemeyer bei seinem Comeback das Spiel komplett. Zunächst mit einem starken Auftritt nach einer Flanke von rechts, die er wuchtig im Tor unterbrachte (56‘); dann mit dem kuriosesten Tor des Tages, als er den Ball nach einer Ecke freistehend mit einem später schmerzenden Körperteil aus wenigen Metern im Tor der Gastgeber unterbrachte (63‘). Als wenig später nach einem erneuten Abpraller des Deuzer Keepers Toni Schäfer goldrichtig stand und aus sechs Metern zum 1-4 einnetzte (73‘), war der Drops endgültig gelutscht.


Tore: 1-0 Kevin Goerg (11‘), 1-1 Marvin Weber (47’), 1-2, 1-3 Denny Gronemeyer (56‘, 61‘), 1-4 Toni Schäfer (73’)

 

Fazit: Super Jungs, wir können es doch noch. Dank einer starken Leistungssteigerung in Hälfte zwei verdient gewonnen. Weiter so!

Weiter geht es bereits am Ostermontag um 12:45 Uhr mit einem weiteren Nachholspiel in Weißtal.

Bittere Niederlagen für GWE Teams am Sonntag (25.03.2018)

Am Sonntagnachmittag durfte unsere Erste Mannschaft vor heimischem Publikum gegen den Tabellennachbarn aus Diedenshausen antreten. Doch was schwungvoll und mit der frühen Führung (Robin Berghäuser/Handelfmeter 5‘) begann verlor leider im Laufe der ersten Halbzeit an Elan. So lag der Gegner aus dem Wittgensteiner Land nach zwei Treffern von Philipp Dienst (27‘) und Thorsten Lückel (36‘) zur Halbzeit mit 2-1 in Front.

Nach der Halbzeit ging es dann lange Zeit nur in Richtung des Gästetores. Indes, es fehlte das Quäntchen Glück vorm Tor. Und so kam es wie es kommen musste. Bei einem der Konter der Gäste kam es zu einem Handspiel eines Eschenbacher Spielers und folglich zum Elfmeter (87‘). Diesen hielt Robin Fries im Eschenbacher Kasten zwar zunächst, den Nachschuss jedoch konnte Diedenshausens Marc Gass zum 3-1 für die Gäste unterbringen. Der Anschlusstreffer von Marvin Weber in der Schlussminute war dann leider nur noch Ergebniskosmetik.

Auch unsere Zweite konnte an diesem Sonntag keine Punkte einfahren, kam gegen Berleburg II gar mit 0-7 unter die Räder und verpasste den dringend benötigten Dreier.

Jetzt gilt es in den nächsten Spielen trotz angespannter Personallage wieder in die Erfolgsspur zurückzufinden. Gelegenheit dazu ergibt sich bereits am Mittwochabend, wenn beide Teams bei Nachholspielen im Einsatz sind. Kopf hoch Jungs, ihr packt das!

Schon mal zum Vormerken:
Erste Mannschaft um 19 Uhr in Deuz gegen deren Zweite Welle; Zweite Mannschaft ebenfalls um 19 Uhr zu Hause gegen Eckmannshausen.

Viel Erfolg schon mal an beide Teams!

Zwei Heimspiele am Sonntag Diedenshausen und Berleburg II zu Gast in der Tannenkopfarena

Am kommenden Sonntag ist Heimspiel in der Tannenkopfarena angesagt

Zunächst beginnt unsere Zweite um 13 Uhr gegen die Zweite des VfL Bad Berleburg. In den letzten Jahren waren die Gäste meist Gegner der Ersten Mannschaft und sorgten für spannende Spiele. Das Hinspiel haben unsere Jungs mit 2-1 gewonnen.

Im Anschluss kommt es dann um 15 Uhr zum Duell der Ersten Mannschaft mit den Jungs des TuS Diedenshausen, welche wie unser Team für ein großes Zuschauerinteresse bekannt sind. Das Hinspiel endete ebenfalls mit 2-1 für GWE.

Wir hoffen, unser Publikum unterstützt uns erneut zahlreich, um den Duellen einen tollen Rahmen zu bieten und freuen uns auf euch, genauso wie auf die Gäste aus Berleburg und Diedenshausen.

Für das leibliche Wohl ist natürlich hinreichend gesorgt!

Spiele der Ersten und Zweiten Mannschaft abgesagt 17.03.2018

Die Spiele unserer Ersten und Zweiten  Mannschaft in Banfetal bzw.  Wilnsdorf wurden aufgrund der Witterung abgesagt 

Zwei Niederlagen für GWE im Derby (11.03.2018)

Am Nachmittag hieß es gleich zwei mal Derbyzeit gegen den SV Netphen in der Tannenkopfarena. Hierbei musste unsere Erste Mannschaft vor stattlicher Kulisse eine 0:3 Niederlage hinnehmen. Hatte man in den ersten zwanzig Minuten zunächst mehr vom Spiel und einige hochkarätige Chancen, die man leider nicht nutzen konnte, so zeigte Netphen Mitte der zweiten Halbzeit, warum man ungeschlagen an der Tabellenspitze steht. Dies mit einer äußerst effektiven Chancenverwertung, die zur Halbzeit ein 0-3 aus Eschenbacher Sicht bedeutete. Die zweite Halbzeit war dann weitgehend frei von Höhepunkten. Nur ein gehaltener Foulelfmeter unseres Keepers Robin Fries war hier wirklich erwähnenswert.

GWE - SV Netphen 0-3

Tore: 0-1 Johannes Steinle (23'), 0-2 Marius Kraft (24'), 0-3 Julian Weigel (39')

Auch im Spiel der Zweitvertretungen setzte sich letztendlich der Gast aus Netphen durch. Zwar hatte GWE II ein Chancenplus, am Ende machte der Gast aus Netphen aber in den Schlussminuten noch aus dem 1-1 ein 1-3 und nahm die Punkte mit in die Schmellenbach.

GWE II - SV Netphen II 1-3

0-1 Justin Göbel (67'), 1-1 Timo Brodbek (77'), 1-2 Tobias Kotzian (89'), 1-3 Torsten Flender (90'+2)

Doppelderby GW Eschenbach vs. SV Netphen am Sonntag (11.03.2018)

 

Am Sonntag ist es soweit. Das doppelte Derby gegen den Nachbarn aus Netphen steht an. Bei den jeweils Ersten Mannschaften geht es dabei um 15 Uhr im Spitzenspiel der B-Liga um das Spiel des ungeschlagenen Tabellenführers aus Netphen gegen unsere Jungs auf Tabellenplatz fünf. Das 2-2 aus dem Hinspiel stellt bis jetzt übrigens den einzigen Punktverlust der Gäste in der laufenden Saison dar.

Im ersten Spiel des Tages geht es allerdings zunächst um 13 Uhr um Abstiegskampf, wenn die jeweils Zweiten Mannschaften als Tabellenletzter und Tabellenvorletzter in der C-Liga um Punkte gegen den Abstieg kämpfen.

Ein hartes Stück Arbeit steht uns also in beiden Spielen bevor, bei dem unsere Jungs jede Unterstützung der Grün-Weißen Schlachtenbummler gebrauchen können. Aber auch auf unsere hoffentlich zahlreichen Gäste aus Netphen freuen wir uns natürlich.
Wie immer gibt es neben kühlen Getränken Brat- und Mettwurst vom Grill, sowie Kuchenspezialitäten. Zusätzlich auch Pommes und Currywurst

Zur Übersicht:
13 Uhr: GWEII – SVN II
15 Uhr: GWE - SVN

Nachholspiel gegen Schameder am Mittwoch, den (07.03.2018)

Gute Nachrichten. Unser Platz ist wieder frei von Eis und Schnee. Somit kann am Mittwoch um 19 Uhr unser Nachholspiel gegen den SV Schameder stattfinden. Wir hoffen natürlich auf möglichst viele Grün-Weiße Fans bei unserem Heimspiel und weisen auch schon mal auf das doppelte Derby am Sonntag vor heimischem Publikum gegen den SV Netphen hin. Hierzu folgt aber noch ein gesonderter Bericht.

Erneute Absage unserer Spiele am Sonntag (04.03.2018)

Wie erwartet ist auch der zweite Senioren-Spieltag im Jahr 2018 komplett dem Winterwetter zum Opfer gefallen und damit abgesagt. 

Wir wünschen allen ein schönes Wochenende!

Bereits am Mittwoch steht aber schon das Nachholspiel gegen Schameder vor heimischem Publikum an. Wir berichten, wenn abzusehen ist, ob die Partie stattfinden kann.

Absage unserer Spiele am Wochenende (25.02.2018)

Wie erwartet ist der erste Senioren-Spieltag im Jahr 2018 komplett dem Winterwetter zum Opfer gefallen und damit abgesagt. 

Wir berichten, wenn die Nachholtermine feststehen und wünschen allen ein schönes Wochenende!

Neues Trainerteam für unsere Kleinsten

Unsere neuen Bambinitrainer Jan und Robin im Interview

Seit dem Januar steht bei der jüngeren Gruppe unserer Bambinis ein neues Trainerteam an der Seitenlinie. Die beiden haben schon zuvor den zuletzt ausgeschiedenen Timo unterstützt und sind nun allein für die Gruppe zuständig. Beide sind mit viel Eifer und Freude am Werk und haben sich im schriftlichen Interview gemeinsam unseren Fragen gestellt.

Die Trainingszeit der Gruppe findet derzeit jeden Donnerstag von 17-18Uhr im Bürgerhaus Eschenbach statt. Ab Ende März dann wieder zur gleich Zeit auf dem Fußballplatz.

 

GWE: Hallo Jan, hallo Robin. Wir freuen uns, dass ihr euch so tatkräftig in der Jugendarbeit, aber auch im Reste des Vereins einbringt und uns heute für ein kleines Interview zur Verfügung steht. Bitte stellt euch für unsere Leser kurz vor!

 

Jan: Mein Name ist Jan Gronemeyer ich bin am 16.07.1985 geboren und lebe mit meiner Frau Annica und den zwei Kindern Toni und Mila in Netphen! Begonnen mit dem Fußball habe ich im Alter von 10 Jahren bei Grün-Weiß, dort spielte ich bis 2003. Von da an schnürte ich meine Fußballschuhe für die Germania aus Salchendorf wo ich eine sehr schöne Zeit hatte und viele Freunde gefunden habe an die ich mich gerne zurückerinnere! Nach den schönen Jahren in Salchendorf wechselte ich im Jahre 2009 wieder zurück zur Grün Weißen Familie wo ich bis heute mehr oder weniger aktiv Fußball spiele! Die sportlichen Highlights waren die Spiele in der Bezirksliga im Aufstiegsjahr in die Landesliga und das legendäre Pokalspiel gegen die Sportfreunde aus Siegen auf der Eschenbacher Asche!

 

Robin: Ich bin Robin Fries und 23 Jahre jung. Seit einem Jahr wohne ich in Netphen. Zuvor habe ich in Weidenau gewohnt, daher hat dort auch mein fußballerischer Werdegang als Torwart begonnen. Mit 6 Jahren habe ich in der Dautenbach bei den Bambis angefangen. In der D-Jugend bin ich zum SV Netphen gewechselt. Neben meiner Zeit als aktiver Spieler der Senioren habe ich mich dort auch 2 Jahre als Co-Trainer der E-Jugend engagiert. 2015 bin ich zu euch in die Erste Mannschaft gewechselt. In dem 1. Jahr habe ich nebenbei noch die Jugend weiter trainiert. Von Anfang an habe ich mich bei GWE wohl gefühlt. Zusammen konnten wir schon den Aufstieg in die B-Kreisliga feiern und halten uns bisher sogar ziemlich erfolgreich im oberen Drittel der Tabelle. Als Aufsteiger ist das schon eine Leistung, finde ich. Es passt einfach. Deswegen möchte ich jetzt meine Erfahrungen und meine Begeisterung am Fußball an die Kids des GWEs weitergeben.

 

GWE: Nachdem Timo, den ihr schon vorher unterstützt habt, zur Winterpause berufsbedingt ausscheiden musste, seid ihr seit Anfang Januar das neue Trainerteam der jüngeren Gruppe der Bambini in Eschenbach. Wie ist euer bisheriger Eindruck von den Jungs und dem Umfeld des Teams und was habt ihr euch für die kommenden Monate zum Ziel gesetzt?

 

Jan: Die Jungs und Mädels sind einfach Klasse; die sind jede Trainingseinheit total motiviert und saugen alle neuen Spiele und Übungen sofort auf! Das Umfeld des Teams ist genauso klasse die Eltern sind alle sehr hilfsbereit und nett! Einige Väter werden dann auch mal kurz und Training eingebaut!


Unser Ziel für die kommenden Monate ist es, die etwas Größeren technisch weiterzubringen und den Kleinen und Neuen das Spielgeräte Ball spielerisch näher zu bringen so dass alle gefordert und gefördert werden, damit wir im Sommer gegen die großen Bambini eine gute Figur machen!

 

Robin: Mein erster Eindruck ist sehr gut. Ich denke und hoffe, dass ihnen das Training Spaß macht. Unser Ziel ist, dass die Kids dem Sport mit Interesse und Begeisterung begegnen, viel Spaß dabei haben und gerne zum Training kommen.

 

GWE: Als die Anfrage des Vereines an euch gerichtet wurde, unsere Kleinsten zu übernehmen und an den Fußballsport heranzuführen, habt ihr beide nicht lange gezögert und sofort zugesagt. Was gab für euch beide den Ausschlag, die Kids so selbstverständlich und ohne lange Bedenkzeit zu übernehmen?

 

Jan: Der Hauptgrund ist, dass die Kleinen einfach Spitze sind und einem so viel zurückgeben. Auch das Umfeld in Eschenbach ist einfach Klasse, es ist quasi eine große Familie! Ohne Jugend Arbeit hat es ein Verein auch einfach schwer seinen Senioren Betrieb auf Dauer aufrechtzuerhalten!

 

Robin: Ich selbst habe in dem Alter schon auf dem Platz gestanden und meine Begeisterung für diesen tollen Sport entdeckt. Die Trainer spielen da natürlich auch keine unwesentliche Rolle. Ihre Aufgabe ist es, ihre Begeisterung für Fußball an die Kinder weiterzugeben, und sie mit Spaß und viel Geduld heranzuführen. Denn wichtig ist natürlich, wie bei allem, der erste Eindruck. Ich teile meine Begeisterung für Fußball gerne mit anderen Menschen und gebe sie gerne weiter, gerade an die Kids, denn sie sind die Zukunft, sie werden diejenigen sein, die nach uns da auf dem Platz stehen

 


GWE: Jan und Robin, wir danken euch, dass ihr uns heute Rede und Antwort gestanden habt und freuen uns auf eine tolle gemeinsame Zeit mit einer hoffentlich weiterwachsenden Grün-Weißen Bambini- und Jugendabteilung!


Das Interview führte Steffen Bender