F-Jugend

Termine

< November 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Sponsoren

Vorgezogene Spiele am Mittwoch und Samstag

Zweite am Mittwoch gegen Edertal II; Erste am Samstag gegen Edertal I

Die eigentlich ursprüngleich für Sonntag angesetzten Spiele der Ersten und Zweiten Mannschaft wurden vorgezogen.

Die Zweite Mannschaft spielt am Mittwochabend um 19Uhr gegen die Reserve der Sportreunde Edertal.

Am Samstag um 16Uhr spielt dann die Erste Mannschaft gegen die Erste der Edertaler.

Wir hoffen auf eure Unterstützung im kampf um die nächsten Punkte Cool

Erste Mannschaft punktet auf ungewohntem Geläuf (24.09.2017)

2-1 Auswärtssieg in Diedenshausen

Den weitesten Weg des Jahres hatte am Sonntagnachmittag unsere Erste Mannschaft zu fahren. Zusätzlich hatte man in Diedenshausen den einzig verbliebenen Ascheplatz der Staffel vor der Brust. Auf diesem, so wusste man vorher, hatte der gastgebende TuS einen deutlichen Vorteil. Das Spiel auf dem ungewohnten und etwas unebenen Geläuf dominierte trotzdem zunächst Grün-Weiß, das stark begann und schon nach 19 Minuten in Führung gehen konnte. Dies von Denny Gronemeyer schön herausgespielt und eiskalt von Toni Schäfer frei vor dem Torwart verwandelt. Ab der 30. Minute nahm dann aber langsam der Gastgeber das Spiel in die Hand. Jedoch ohne zwingende Chancen. Hier zeigte sich GWE erneut treffsicherer. Dies in Person von Robin Berghäuser, der den Ball in die Drangphase der Wittgensteiner hinein am rechten Strafraumeck den Ball bekam und ohne sichtbaren Versuch einer Abwehr auf Diedenshäuser Seite den Ball zurecht legen und über den Torwart ins linke obere Eck zirkeln konnte.

Mit der Zwei-Tore-Führung ging es in die Pause, aus der Diedenshausen bissiger zurück kam. GWE lies sich unnötig tief in die eigene Hälfte drängen, während die Gastgeber den Ball in typischer Ascheplatzmanier hoch, weit und wenn tief mit Überraschungseffekt durch plötzlichen Richtungswechsel gekennzeichnet, laufen ließen. Dies natürlich deutlich geübter, als unsere Elf und so generierte der TuS sich nun zwingendere Chancen. Diese jedoch führten nur noch einmal durch Philipp Dienst zum Erfolg. Ansonsten retteten der Pfosten, Torwart Jens Mohr, die mangelnde Chancenauswertung der Gastgeber sowie starker Kampfgeist den Auswärtssieg über die Zeit.


Tore: 0-1 Toni Schäfer (19'), 0-2 Robin Berghäuser (42'), 1-2 Philipp Dienst (78')

 

Fazit: Starke Kampfleistung auf ungewohntem Boden. Auch auf Asche sind scheinbar noch rudimentäre Talente vorhanden. Drei Punkte geholt und nun seit vier Ligaspielen ungeschlagen. Gratulation Jungs

Zweite Welle entführt verdient drei Punkte aus Berleburg (24.09.2017)

2-1 Auswärtssieg bedeutet ersten Dreier

Am frühen Sonntagemittag durfte unsere Zweite bei Berleburgs Reserve ran. Man hatte sich viel vorgenommen und begann entsprechend druckvoll. Endlich sollte es mit dem ersten Dreier der Saison klappen. Bereits in der 13. Spielminute trug die Arbeit Früchte. Die mustergültige Flanke von Dennis Schüler konnte Tobias Behnisch freistehend zur Führung veredeln. Man blieb... zunächst das spielbestimmende Team und hatte durchaus Chancen auch das zweite Tor zu erzielen, verpasste dies jedoch vorerst. Dafür konnte Berleburg mit dem ersten gefährlichen Torschuss in der 40. Minute den Ausgleich erzielen.


Nach der Pause drückte man auf GWE Seite auf die erneute Führung, doch zunächst stand die Latte im Weg, danach mehrmals der beste Berleburger, Keeper Yannick Schneider. Aber auch dieser hatte dann in der 57. Minute keine Chance. Eine von Asip Mustafi hoch herein gebrachte Flanke konnte von Berleburgs Abwehr nur in die Mitte und zu kurz abgewehrt werden. Vor dem Strafraum fasste sich Andi Petri ein Herz, zog, wie bereits im Video zu sehen, volley ab und traf mit einem Schuss wie ein Strich den linken oberen Winkel des Berleburger Gehäuses. In der Folge musste Berleburg deutlich offensiver werden, was zahlreiche Eschenbacher Konterchancen bedeutete. Diese wurden jedoch teils fahrlässig liegen gelassen. So kam dann Berleburg noch zur großen Ausgleichschance. Dies per unglücklichem, aber berechtigtem Handelfmeter in der Schlussphase. Denselben und damit auch den Sieg hielt Keeper Dennis Bogaerts jedoch, denn wenige Minuten und zwei weitere vergebene Konterchancen unsererseits hatte Schiedsrichter Manfred Dörr ein Einsehen und sicherte uns mit dem Schlusspfiff endgültig den ersten Dreier der Saison.


Fazit: Endlich eine Führung über die Zeit gebracht und verdient den ersten Dreier der Saison gesichert. Bravo Jungs, weiter so!

Tore: 0-1 Tobi Behnisch (13'), 1-1 Dariusz Tomasz Kurowski (40'), 1-2 Andreas Petri (57')

Am Mittwoch geht es übrigens schon weiter. Dann um 19Uhr vor heimischer Kulisse mit einem vorgezogenen Spiel gegen die Reserve der Sportfreunde Edertal.

Auswärtsfahrten ins Wittgensteiner Land stehen an

Erste in Diedenshausen, Zweite in Berleburg gefordert

Am Sonntag geht es für unsere Jungs ins Wittgensteiner Land. Zuschauerfreundlich spielen beide Teams in relativer Nähe zueinander und mit etwas Zeit zum Platzwechsel nacheinander.

Die Zweite macht um 12.30Uhr den Auftakt mit ihrem Spiel beim Vfl Berleburg II.


Um 15Uhr wird es dann nur 10 km weiter beim einzigen Spiel der Saison auf Asche in Diedenshausen für unsere Erste ernst.

Wir hoffen, ihr lasst euch das nicht entgehen und freuen uns auf alle Grün-Weißen Schlachtenbummler

Spektakulärer Pokalabend in Eschenbach

Über 120 Minuten Nervenkitzel in der Tannenkopfarena - Toni Schäfer schnürt Viererpack

Ein Auf und Ab der Gefühle erlebten die Zuschauer am Mittwoch Abend in der Eschenbacher Tannenkopfarena. Man führte zwischenzeitlich mit 3-0 durch drei Tore von Toni Schäfer gegen den Favoriten aus Deuz, musste aber dennoch in der letzten Minute der Nachspielzeit und in Unterzahl den Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung dann das umgekehrte Bild: Deuz führte lange, musste aber mit dem vierten Schäfer Tor in der 120. Minute den Ausgleich hinnehmen. Im Elfmeterschießen fiel die Entscheidung dann erst nach jeweils sechs Elfmetern; leider für den Gast aus Deuz und dem Endergebnis von 8:9 n. E.

Schade Jungs, großer Kampf, der leider doch nicht mit dem Weiterkommen belohnt wurde. Wir sind trotzdem stolz auf eure Leistung! Den Zuschauern wurde alles geboten.
Ausführliche Spielberichte sind bei Expressi und der lokalen Presse erschienen. Zusätzlich finden sich die Highlights auf Video bei Fupa.
Dem TuS Deuz gratulieren wir an dieser Stelle zum Einzug ins Achtelfinale!

In der Halbzeit wurde unser Mitglied Alfred Oehm für 50jährige Mitgliedschaft geehrt und die Mädels der Tanzgruppe traten mit ihrem eigens einstudiertem Tanz auf.

 

 

Schöner Bericht zum Spiel bei expressi

 

Spielbericht und die Highlights in Videoform auf FuPa

Pokalschlager gegen Deuz steigt am Mittwoch

Für unsere Erste Mannschaft steht eine Englische Woche auf dem Programm.

In der zweiten Runde des Krombacherpokals kommt es bereits am Mittwochabend zum Derby mit dem A-Ligisten TuS Deuz. 

Anstoß vor heimischem Publikum ist um 19Uhr.

Für das leibliche Wohl ist hinreichend gesorgt.
Pommes, Bratwurst, Mettwurst, Pizzaschnecken und Kuchen stehen auf dem Speiseplan.

Wir hoffen, ihr lasst euch das Event nicht entgehen und freuen uns auf euch und das erste Flutlichtspiel der noch jungen Saison!

Eschenbach fährt furios den ersten Dreier ein

7-1 Heimsieg gegen Oberes Banfetal

Am Sonntagnachmittag hieß es für unsere Kicker der Ersten Mannschaft Heimspielsonntag gegen das Team aus dem oberen Banfetal. Man hatte sich einiges vorgenommen, rechnete aber auch mit viel Gegenwehr des Gegners, der mit nur einem Punkt bisher auf dem zweitletzten Tabellenplatz zu finden war und somit auch unter entsprechendem Zugzwang stand. Auf Eschenbacher Seite ging es flott los und so konnte nach schöner Vorarbeit von Denny Gronemeyer Bastian Rickes aus kurzer Distanz zum 1-0 einschieben. Nach kurzem Leerlauf war es dann erneut Bastian Rickes, der in der 23. Minute auch das 2-0 erzielen konnte. Kurze Zeit später hatte Banfetal Pech und musste seinen verletzten Torwart auswechseln (Gute Besserung an dieser Stelle!) und gegen einen Feldspieler austauschen. Davon ließen sich die Wittgesteiner jedoch zunächst nicht beirren und erzielten durch Maximilian Weber in einer kurzen Drangphase den Anschlusstreffer zum 2-1. Schon wenige Minuten später allerdings, kurz vor dem Pausenpfiff sollte schon der alte Abstand wieder hergestellt werden. Jan-Hendrik Pöpping war es, der nach einem schön vorgetragenen Angriff über den rechten Flügel goldrichtig stand und zum 3-1 einnetzen konnte.

 

Nach der Pause versuchte Banfetal dann entsprechend sein Heil in der Offensive. Allein, es fehlten die Mittel; und so war meist schon zwanzig Meter vor dem Tor Schluss für die Urner-Mannen. Alles andere fing der fehlerfreie Schlussmann Willi Klöckner im Kasten von GWE sicher ab. Ab der 65. Minute ging es dann Schlag auf Schlag. Zunächst konnte der zur Halbzeit eingewechselte Robin Berghäuser zwei zuvor sehenswert herausgespielte Kirschen im Banfetaler Kasten unterbringen. Anschließend stellten Denny Gronemeyer und Oli Nickel in der 78. und 85. Minute den Endstand von 7-1 her.


Tore: 1-0, 2-0 Bastian Rickes (8', 23'), 2-1 Maximilian Weber (31'), 3-1 Jan-Hendrik Pöpping (45'), 4-1, 5-1 Robin Berghäuser (65', 68') 6-1 Denny Gronemeyer (78'), 7-1 Oli Nickel (85')

 

Fazit: Nach den drei prestigeträchtigen Unentschieden endlich der erste Dreier in der neuen Umgebung "B-Liga". Dieser hochverdient, wenn auch in der Höhe sicher durch die Verletzung des Banfetaler Schlussmannes begünstigt. Nichtsdestotrotz: Sauber Jungs, weiter so!

Am kommenden Mittwoch steht übrigens das Pokalderby zu Hause und unter Flutlicht gegen den TuS Deuz an. Wir hoffen ihr unterstützt unsere Jungs auch dabei wieder zahlreich!

Heimspielsonntag in der Tannenkopfarena (17.09.2017)

Wilnsdorf II und Oberes Banfetal zu Gast in Eschenbach

Am Sonntag stehen endlich wieder Heimspiele für unsere Grün-Weißen an. 

Dabei geht es für unsere Zweite Mannschaft zunächst gegen die Zweite Welle des TuS Wilnsdorf/W.
Anschließend greift unsere Erste Mannschaft gegen den SV Oberes Banfetal ins Geschehen ein.

Beide Teams würden sich über ähnliches Interesse und Unterstützung eurerseits, wie in der letzten Woche, freuen, um mit eurer Hilfe endlich die ersehnten Dreier einzufahren! Auf geht's Grün-Weiß!

Wir hoffen man sieht sich vor Ort :-)

GWE erkämpft Punkt in Netphen

SVN - GWE 2:2

Am Sonntagnachmittag stand für unsere Erste Mannschaft das Derby gegen den Nachbarn und bis dato verlustpunktfreien SV aus Netphen an. Vor großer Kulisse von über 250 Zuschauern ging zunächst alles den erwarteten Gang. Durch einen wuchtigen Schuss aus der zweiten Reihe konnte der Favorit und Gastgeber bereits in der 10. Minute in Person von Luca-Frederic Fuchs in Führung gehen. Doch nur fünf Minuten später konnte Marvin Weber mit einem Konter nach Vorarbeit durch Jan Gronemeyer zum 1-1 ausgleichen. Das zwischenzeitliche Unentschieden hatte allerdings nur 12 Minuten bestand, denn in der 27. Minute konnte Netphen erneut, dieses mal in Person von Kevin Kozolup, zum 2-1 vorlegen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Pause.


Nach dem Seitenwechsel drängte Netphen zunächst auf die Entscheidung, fand aber kein Durchkommen gegen die mit starkem Kampfgeist ackernde GWE Abwehr. Eschenbach hingegen konterte durchaus gefährlich. Und so wusste sich ein netpher Spieler nach einem dieser Konter in der 65. Minute nur mit einem Foul zu helfen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Toni Schäfer auf Seiten von Grün-Weiß zum erneuten Ausgleich. In der Folge gab auf beiden Seiten Chancen, mit denen durchaus noch Tore hätten fallen können; die größte sicherlich auf Seiten des SVN, der mit einem Lattenkracher nur knapp sein Ziel verfehlte.


Letztendlich hatte aber das 2-2 Bestand, das eine alles in allem gerechte Punkteteilung zur Folge hatte. Einen Punkt für den Gastgeber für die bessere Spielanlage und einen für Eschenbach für den größeren Kampfgeist.

Tolle Leistung unserer Grün-Weißen, die als erstes Team in der neuen Saison gegen Netphen punkten konnten. Dies Durchaus mit Unterhaltungswert. Bravo Jungs! Weiter so!

 

Tore: 1-0 Luca-Frederic Fuchs (10'); 1-1 Marvin Weber (15'); 2-1 Kevin Kozolup (27'); 2-2 Toni Schäfer (66')

 

Nach dem Spiel nahm man dann das gute Catering des SV Netphen mit Schnitzelbrötchen, Bierrondel etc. noch ausgiebig wahr; denn letztendlich hat man sich ja nach einem Derby meist jede Menge zu erzählen und begegnet den Gegnern im sportlichen Wettkampf dann beim Kaltgetränk wieder als Freund oder Arbeitskollege

GWE II verliert knapp bei der Netpher Reserve (10.09.2017)

SVN II - GWE II 2-1

Auch die Zweite Welle spielte am Sonntag in der Netpher Schmellenbach. Dies gegen die Reserve des SV Netphen.

Nach kurzem Abtasten konnte Felix Bauer in Reihen der Gastgeber bereits in der achten Minute nach einer Unaufmerksamkeit in der Eschenbacher Abwehr freistehend den Ball im Kasten unseres chancenlosen Keepers Dennis Bogaerts unterbringen. Danach folgte lange Zeit ein Spiel mit wenigen zwingenden Chancen und viel gegenseitigem egalisieren im Mittelfeld. Die wenigen Chancen, die sich dennoch boten ließen beide Teams zunächst liegen. Dies bis zur 64. Minute. Nach einem Freistoß von links stand Simon Weber goldrichtig und bugsierte den Ball, für ihn eher ungewohnt, mit dem Kopf zum Ausgleich in den Netpher Kasten. Der Ausgleich hatte jedoch nicht lange Bestand, denn nur sieben Minuten später ging der Gastgeber nach einer Ecke und einem abgefälschten Ball mit dem 2-1 durch Sebastian Roth wieder in Führung. Danach gab es zwar auf beiden Seiten durchaus noch Chancen, aber es sollte nichts Zählbares mehr heraus springen.

Leider wartet unsere Zweite Welle damit immer noch auf den ersten Saisonsieg, aber Kopf hoch. Das Potential ist da. Wird hoffentlich bald werden!

Tore: 1-0 Felix Bauer (8'), 1-1 Simon Weber (64.) 2-1 Sebastian Roth (71')