F-Jugend

Termine

< September 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Sponsoren

Saisonvorbereitung startet am Samstag, den 01.Juli

Wir freuen uns auf neue Herausforderungen in der Saison 2017/2018

Unsere Vorbereitung auf die neue Saison startet am 1. Juli um 16.00 Uhr in der Tannenkopfarena.

Wir freuen uns auf alle altbekannten sowie neuen Gesichter Cool 

Im Anschluss geht es zum Mannschaftsabend auf das Eschenbacher Waldfest. 

Marcel Kirsch steigt als Schiri auf und leitet zukünftig Spiele in der A-Liga

Nicht nur unsere Erste Mannschaft, sondern auch unser Schiedsrichter Marcel ist in dieser Saison aufgestiegen. Von ihm haben wir einen kleinen Bericht über seine Prüfung in der letzte Woche erhalten:

Nach dem Aufstieg in die B-Kreisliga zu Beginn der letzten Saison, sollte es für mich in diesem Jahr erneut eine Spielk...lasse höher gehen. Im Januar bekam ich vom Schiedsrichterausschuss die Nachricht, dass ich einer der Schiedsrichter bin, die in der Rückrunde vermehrt beobachtet werden, um bei entsprechenden Leistungen in die A-Kreisliga aufzusteigen. Nach mehreren Spielleitungen unter Beobachtungen, die alle mit guten Noten bewertet wurden, bekam ich dann die Erlaubnis an der Kreisleistungsprüfung für die Kreisliga A teilzunehmen. Am Trupbacher Sportplatz habe ich dann zusammen mit den anderen Schiedsrichtern der A-Kreisliga, sowie mit den Schiedsrichtern der C-Kreisliga, zuerst einen Regeltest und dann eine Laufprüfung absolviert. Der Regeltest bestand, wie jedes Jahr, aus 30 Regelfragen, die ein möglichst breites Spektrum von Situationen während einer Spielleitung abdecken soll ten . Nach dem schriftlichen Teil war die Prüfung für die C-Kreisliga Schiedsrichter beendet, da sie keine praktische Prüfung ablegen mussten. Für mich und die anderen A-Kreisliga Schiedsrichter hieß es dann umziehen und ab auf die Laufbahn. Auch hier änderte sich der Ablauf der Laufprüfung kaum im Vergleich zur B-Kreisliga, lediglich die Zeiten wurden ein wenig angehoben. Zuerst haben wir einen sogenannten Helsen -Test absolviert. Dieser bestand aus mehreren Intervallen, in denen immer abwechselnd gelaufen und gegangen wird. Danach folgten noch sechs 40-Meter Sprints. Nachdem wir auch diesen Teil der Prüfung absol viert hatten, haben wir unser Gesamtergebnis erfahren. Alle Schiedsrichter, die an der Prüfung teilgenommen haben, haben diese auch bestanden. Ich werde somit in der kommenden Saison Spiele in der A-Kreisliga leiten.

Wir freuen uns mit Marcel und beglückwünschen ihn zu dieser tollen Entwicklung! Weiter so, Marcel.

Das Bild ist beim Spiel der Sportfreunde Siegen gegen VfB Waltrop in der B-Junioren Landesliga entstanden.
 

Ortsturniersieger 2017 "DerhatschonGelb" (17.06.2017)

„DerhatschonGelb“ sichert sich den Turniersieg vor dem Schützenverein Afholderbach und dem SV Sohlbach

Wie im Vorjahr traten am Samstag bei unserem Ortsturnier zwölf Teams um den Titel an. Wie schon in den letzten Jahren war es ein schönes buntes Fest, mit durchgehend fairen Begegnungen. Letztlich konnte sich das Team von „DerhatschonGelb“, größtenteils Spieler unserer Seniorenmannschaften, im Finale nach Achtmeterschießen gegen Afholderbach durchsetzen. Platz drei... belegte der Rekordsieger Sohlbach, der im Spiel um Platz drei ebenfalls im Achtmeterschießen gegen den Vorjahressieger 3te Halbzeit gewinnen konnte.
Sieger der Herzen wurden derweil wieder unserer Damen von Grün-Weiß-Pink, sowie die Strüchebolzer aus Oechelhausen und Ruckersfeld.

Im Namen des Vereins Danke an alle, die als Personal zum Verkauf von Essen und Getränken, sowie als Schiri, Ordner oder Organisator dafür gesorgt haben, dass die Veranstaltung gut über die Bühne gehen konnte. Schön, dass wir uns auf unsere Basis verlassen können!
Ein Lob geht auch an die Teams für die vorbildliche Entsorgung von Müll und die Abgabe der Flaschen. Das am Sonntag angesetzte Aufräumen des Platzes nahm kaum Zeit in Anspruch, da alle Teams ihre Lager komplett sauber hinterlassen hatten. Daumen hoch dafür an alle!

Unschön am Rande war leider die Verletzung eines Spielers aus dem Team „Nation Fighter“. Er verletzte sich unglücklich am Knie und musste mit dem Krankenwagen abtransportiert werden. An dieser Stelle wünschen wir ihm alles Gute und eine möglichst schnelle Genesung! Gleiches gilt natürlich für Peter, der sich im Einsatz für die Strüchebolzer ebenfalls am Knie verletzte!

Der Plan fürs Ortsturnier zum Download

Schöner Artikel über uns bei Expressi

Einen schönen Bericht über uns wurde am Freitag bei Expressi veröffentlicht.

Zum Lesen einfach auf den Link klicken:

http://expressi.de/fussball/turniere-und-veranstaltungen/show/die-mischung-macht-in-eschenbach-den-unterschied

Sparkassenaktion ein voller Erfolg

Wie schon kurz angerissen, waren wir am Freitag mit unserem eigenen Stand beim Sparkassen Aktionstag vertreten. Besonders unser Glücksrad und der dabei gleich dreißig mal verloste DFB-Fanball waren ein absoluter Publikumsmagnet, vor allem beim jüngeren Publikum. Aber auch der Kicker und der Dribbelparkour waren umkämpft. Den Parkour konnte schlussendlich Niels Ginsberg mit der schnellsten Zeit abschließen und ebenfalls einen Ball gewinnen. 

Ans Mikro zum Live Interview bei Radio Siegen durften unser Erster Vorsitzender Dennis und als Vertreter der Fans Niklas. 
Zusätzlich konnten wir unsere nächsten Veranstaltungen" Hobbyturnier" am 17.06. und unseren "Tag rund um den Fußball" am 22.07. für die kleinen Kicker bewerben sowie unser Vereinsleben mit ein paar ausgewählten Fotos vorstellen. 
Auch der zwischenzeitliche Starkregen konnte die Stimmung nicht trüben und so konnten wir einen tollen Tag mit netten Menschen und interessanten Vereinen aus der Region genießen. 
Danke an die Sparkasse Siegen, Radio Siegen, Organisatorin Lorena und alle unsere Helfer!

Sparkassen Aktionstag am Freitag – Schaut doch mal bei uns vorbei

Am Freitag findet in Netphen der Aktionstag der Sparkasse statt. Wir sind mit unserem eigenen Stand vertreten und werden uns ein wenig vorstellen bzw. besonders bei den Jüngsten für Kurzweil sorgen. Von 10-18Uhr findet ihr uns auf dem Rathausplatz. Wir hoffen, ihr schaut mal bei uns vorbei und lasst euch überraschen, was wir uns für euch ausgedacht haben.

Natürlich würden wir uns freuen, wenn ihr mit euren Spendencodes unser

Projekt "Spielplatz für den Sportplatz" oder eines der vielen anderen schönen Projekte aus dem Netpherland unterstützen würdet Cool

Platzaktion am Samstag, den 10.06.2017

Am Samstag um 09Uhr ist eine Platzaktion angesagt. Wir hoffen auf viele fleißige Helfer, die dabei helfen, den Platz und sein Umfeld von Wildwuchs und Dreck zu befreien, sowie sonstige notwendige Arbeiten zu erledigen.

Immer daran denken: viele Hände, schnelles Ende!

Danke!

Die Saison ist nunmehr seit einigen Tagen beendet und an dieser Stelle soll deswegen mal ein Dank an alle Beteiligten gerichtet werden:

Danke den beiden Seniorenteams und ihren Trainern Werner, Bastian und natürlich Michi. Beide Mannschaften haben das Saisonziel erreicht. Die Erste Mannschaft hat die letzten 18 Spiele nicht verloren, blieb zu Hause komplett ungeschlagen und steigt verdient in die B-Liga auf. Die zweite Mannschaft hat nach dem letztjährigen Aufstieg den Klassenerhalt gepackt und auch in der Relegation noch Nervenstärke und Zusammenhalt bewiesen.

Zusätzlich stehen sich die Teams so nahe, wie schon lange nicht mehr, sind zu einer tollen Einheit verschmolzen und stellen sich aus einer tollen Zusammenstellung aus alten Hasen und jungen energiegeladenen Hüpfern zusammen! Glückwusch und Danke dazu an alle Beteiligten!

Danke natürlich auch an alle, die fleißig im Hintergrund arbeiten. Einerseits dem Vorstand, allen voran unser junger Erster Vorsitzender Dennis, der unermüdlich den Verein erneuert und mit neuen Ideen vorantreibt und seinem Vertreter Torsten, der immer wieder mit neuen bautechnischen Ideen und Umsetzungen aufwartet. Andererseits aber auch den Helfern wie z.B. Christof, Christiane, Geli, Nina oder Marcel etc. die sich bei den Heimspielen opfern und für den Verkauf von Speisen und Getränken auch mal das ein oder andere Spiel nur zum Teil mitverfolgen können. Auch denen, wie Martin und Tim, die den Platz in Schuss halten und unserem jungdynamisch aufstrebenden Schiri Marcel sei an dieser Stelle gedankt.

Danke auch an unsere Sponsoren, wie z. B. die Martini Apotheke Netphen Netphen Events, Keiler House, Fischer Stahl, KFZ Meisterbetrieb Hennes, KFZ-Sachverständiger Michael Haude, Sting GmbH -Steinmetzmeister, Erzquell Pils, Otto Quast, Getränke Büdenbender, Gebrüder Becher und Münch Werbetechnik, die uns mit ihren Werbebanden und/oder Trikotwerbung unterstützen!

Zusätzlich bedanken wir uns natürlich bei unserem Publikum. Davon, dass bei C-Klasse Spielen auch mal 200 Zuschauer und mehr erscheinen und sogar bei vermeintlich weniger attraktiven Gegnern und Regen noch eine stattliche Kulisse zustande kommt, träumen sicher andere Vereine unserer Größe. Genauso wie von Fans, die teils Fahrten bis ins tiefste Wittgenstein in Kauf nehmen um das Team anzufeuern. Was uns natürlich besonders dabei freut, ist der hohe Fananteil an Kindern und Jugendlichen und das wir sogar Fans haben, die regelmäßig aus Meinerzhagen und Umgebung anreisen.

 

Danke für all das an den geilsten Verein der Welt und das geilste Publikum der Welt!

 

Mit Sicherheit haben wir in unserer Aufzählung noch den ein oder anderen vergessen. Dies bitten wir zu verzeihen Cool

 

Und immer daran denken, niemals nachlassen, es gibt noch viel tun, zum Beispiel am kommenden Samstag bei unserer Aufräumaktion auf dem Sportplatz!

Zweite Mannschaft bleibt nach spannenden 120 Minuten in der C-Liga

Die Zweite Welle schwappt nicht zurück in die D-Liga - Trainer Bastian Hirsch verabschiedet sich mit Sieg und Klassenerhalt aus seinem Amt

Am Donnerstagabend stand für die Jungs der Zweiten Welle das mit Spannung erwartetet Relegationsduell gegen den VfB aus Weidenau auf dem Programm. Ausgetragen in Freudenberg, auf neutralem Boden. Beide Teams gingen hochmotiviert ins Rennen, wobei zunächst Eschenbach etwas mehr vom Spiel hatte. Den ersten Treffer landete in der 22. Minute trotzdem Godstime Ebalulu in Diensten des VfB, als er sich gleich gegen mehrere zu zaghaft agierende GWEler durchsetzen und den Ball für Willi Klöckner nicht zu halten mit Hilfe des Innenpfostens im Tor unterbringen konnte. Doch schon im Gegenzug fiel der Ausgleich. Eine Flanke von links wurde von einem Weidenauer Akteur unglücklich in den rechten unteren Winkel des eigenen Kastens verlängert. Von nun an war Grün-Weiß deutlich am Drücker und konnte nach einigen ausgelassenen kleineren Chancen in der 36. Minute mit einem schön gezirkelten Freistoß von Kevin Lück aus etwas über 20 Metern in Führung gehen. Danach gab man allerdings unnötigerweise erstmal das Spiel aus der Hand, was bereits in der 39. Spielminute nach einer Unachtsamkeit auf GWE Seite für den Ausgleich der Weidenauer durch Till-Hermann Wickel sorgte. Nach einigen Minuten des Sturmlaufes der Blauen aus der Glück-Auf-Kampfbahn, war man dann auf Seiten von GWE froh, sich erstmal in die Pause zu retten. 
Aus dieser jedoch kam man wieder deutlich besser zurück, nahm das Heft in die Hand und generierte in Hälfte zwei diverse Großchancen. Von diesen indes fielen einige dem guten Keeper auf Seiten Weidenaus zum Opfer, einige gingen knapp vorbei und hier und da standen sich auch die Grün-Weißen Offensivkräfte gegenseitig im Weg. Weidenau verlagerte sich derweil hauptsächlich aufs Kontern, erarbeitete sich hierbei ebenfalls die ein oder andere Chance, scheiterte aber dabei je an Willi Klöckner im Kasten von GWE oder dem ein oder anderen Abwehrbein mit grünem Stutzen. So ging die zweite Halbzeit torlos zu Ende, was Verlängerung bedeutete. Dies bisher vermutlich ein Unikum in der Historie der Zweiten Welle.
In diese startete man weiter druckvoll, während der VfB sich weiter kämpferisch gab und gut verteidigte. Ab der 94. Minute war Weidenau dann allerdings ein Mann weniger. Einer der besten VfBler, bis dahin erfolgreicher Sonderbewacher von Basti Rickes, musste nach seiner zweiten gelben Karte vom Platz. Sei Foul war zwar nicht sonderlich hart, unterband aber eine sicherer Torchance kurz vor dem Strafraum, weshalb die zweite Gelbe sicher in Ordnung ging. Nur zwei Minuten später konnte man auf Eschenbacher Seite daraus Kapital schlagen. Nach einem Pass von Andi Petri wurde der Ball gleich von Tim Nickel und seinem Gegenspieler abgefälscht und trudelte anschließend zum umjubelten 3-2 für Eschenbach ins Tor. Nach einem Lattenknaller und mehreren kleineren Chancen auf GWE Seite wurden dann zum letzten Mal die Seiten getauscht. Hierbei dauerte es bis zur 119. Minute, ehe der endgültige Knockout in Form des 4-2 erzielt werden konnte. Diesen fügte sich Weidenau tragischerweise selbst zu. Nach einem Freistoß, bei dem auch der Torhüter mit nach vorne geeilt war, konnte ein Blauer den Konter der Grün-Weißen abfangen und wollte offenbar zum Torwart zurück spielen. Dieser weilte aber noch in der Platzmitte und so kullerte der Ball zur endgültigen Entscheidung ins eigene Tor. Eine Minute später dann ertönte der Schlusspfiff und stürzte die Grün-Weißen in Jubelstimmung, während die Spieler des VfB, die einen großen Kampf geliefert hatten, verständlicherweise entsprechend geknickt auf den Platz sanken.

 

Fazit: Ein letztlich verdient gewonnenes Geduldsspiel. Nur an der Chancenverwertung haperte es leider etwas, was bei der Wichtigkeit des Spieles aber auch ein wenig verständlich ist. Hätten beide Mannschaften im Laufe der Saison immer mit dem gestrigen Kader gespielt, hätten sicher andere Mannschaften ganz unten gestanden.

 

Weidenau- GWE II 2-4 n.V.

Tore: 1:0 Godstime Ebalulu (22‘), 1-1 Eigentor VfB (23‘), 1-2 Kevin Lück (36‘), 2-2 Till-Hermann Wickel (39‘), 2-3 Andreas Petri (96‘), 2-4 Eigentor VfB (119‘)

 

Bastian Hirsch verabschiedet sich mit dem erreichten Saisonziel Klassenerhalt aus Eschenbach und verhindert das „Zurückschwappen“ der Zweiten Welle in die D-Liga. Wir wünschen ihm viel Erfolg bei seiner schon parallel ausgeübten Aufgabe in Netphen und begrüßen an dieser Stelle Jens Mohr und Timo Brodbek als neues Trainergespann der Zweiten Welle.

 

Der VfB Weidenau verabschiedet sich derweil zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in die D-Liga, hat aber sicher eine gute Chance, sofern das Team so zusammen bleibt, sofort wieder um den Aufstieg mitzuspielen.