Jungkicker gesucht

Termine

< August 2021 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Sponsoren

Doppelheimspiel gegen Schameder (27.10.2019)

Am morgigen Sonntag spielen unserer Teams vor heimischer Kulisse jeweils gegen den SV Schameder. Zunächst kommt es ab 13Uhr zum Duell der zweiten Wellen, bevor sich ab 15Uhr die jeweiligen Ersten Mannschaften gegenüber stehen.

Wir freuen uns auf euch und eure Unterstützung vor Ort

Rumpfteam mit 6-3 Sieg in Birkelbach (20.10.2019)

Ohne diverse Urlauber, Verletzte und anderweitig nicht verfügbare Spieler ging es für Grün-Weiß am heutigen Mittag nach Birkelbach. Dort wartete mit dem Tabellenletzten bei Dauerregen ein schwer einzuschätzender Gegner.

Von der Seitenlinie musste das Trainerteam aus Neu-Trainer Michael Schmoranzer und dem Interimstrainer der letzten Wochen Bastian Hirsch ein Spiel von zunächst eher gemäßigtem Niveau begleiten.
Schon nach sieben Minuten konnte GWE in Führung gehen. Dies allerdings mit Hilfe des Gegners, der eine Vorlage von Marvin Weber ins eigene Tor verwandelte. Nachdem Toni Schäfer nach einer halben Stunde den Torhüter der Birkelbacher auf dem falschen Fuß erwischte, schien mit dem daraus resultierenden 2-0 für Eschenbach bereits eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch zu früh gefreut. In den letzten Minuten der ersten Hälfte lies man den bis dahin gar nicht stattfindenden Gegner wieder ins Spiel kommen und sah sich zur Halbzeit nach zwei Gegentreffern von Samuel Masdsak (39. + 45.)mit einem 2-2 Unentschieden konfrontiert.

Dies wollte man auf Eschenbacher Seite aber nicht auf sich sitzen lassen und ging mit einer deutlichen Leistungssteigerung in die zweite Hälfte. Das Spiel wieder unter Kontrolle gebracht, dauerte es dann einige Minuten, bis Marvin Weber mit einem Doppelschlag (58.+61.) Grün-Weiß wieder auf die Siegerstraße brachte. Einige vergebene Chancen später erhöhte Phil Reuter nach einigen Schlenkern seinerseits im gegnerische Strafraum auf 5-2 aus Eschenbacher Sicht (84.) Der Treffer der Birkelbacher zum 5-3 kurz vor Schluss stellte dann nur noch Ergebniskosmetik dar und wurde durch Jan-Hendrik Pöppings Heber zum 6-3 Endstand wieder egalisiert.

Kein berauschendes Spiel, aber drei Punkte und sechs Tore auf unserer Seite. In den nächsten Wochen kommen allerdings wieder stärkere Gegner.
Heißt: Mund abwischen und weiter machen! Am besten mit einer vollzähligen Trainingsbeteiligung in den kommenden Wochen.

Und es soll nicht vergessen werden, dass wir unserem Spieler Christian Klein der Mitte der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt wurde eine gute Genesung wünschen.

Erste am Sonntag in Birkelbach gefordert - Zweite hat spielfrei (20.10.2019)

Am Sonntag tritt unsere Erste bei der Zweitvertretung der Sportfreunde aus Birkelbach an. Auch wenn die Wittgensteiner das Tabellenende zieren, sollte man sie auf keinen Fall unterschätzen und kann sich sicher sein, auf einen Gastgeber zu treffen, der alles für den dringenden Punktgewinn geben wird. Also volle Konzentration, Grün-Weiß.

Wir freuen uns auf viele Grün-Weiße Fans vor Ort!

Unsere Zweite Mannschaft hat derweil an diesem Wochenende spielfrei.

Morgen doppeltest Heimspiel gegen Banfe (13.10.2019)

Am morgigen Sonntag geht es für unsere Teams jeweils gegen die Teams des VfB Banfe. Den Anfang macht um 13Uhr das Duell der Zweiten Mannschaften, bevor sich um 15Uhr die Ersten Mannschaften gegenüber stehen. Wir freuen uns auf euch und eure Unterstützung! Man sieht sich vor Ort ⚽

Erste Mannschaft siegt hochverdient in Kredenbach (06.10.2019)

4-2 Auswärtssieg – Zweite gerät ersatzgeschwächt unter die Räder

Am Sonntag reiste unsere Erste Mannschaft zum Auswärtsspiel nach Kredenbach. Gegen die Spvg. nahm man von Anfang an die Zügel in die Hand und belohnte sich in der 21. Minute mit der Führung durch Toni Schäfer vom Elfmeterpunkt. Durch eine Unachtsamkeit in der Eschenbacher Hintermannschaft konnte Kredenbach zunächst in der 29. Minute durch Philipp Beusen aus dem Nichts zum 1-1 ausgleichen. Auf Seiten der Mannen von Interimstrainer Bastian Hirsch jedoch lies man sich nicht beirren, generierte ein deutliches Chancenplus und konnte bereits fünf Minuten später nach Assist von Robin Berghäuser durch den hellwachen Dennis Stumpe wieder in Führung gehen. Gleicher war es auch, der kurz vor dem Halbzeitpfiff nach einer perfekten 25-Meter Flanke von Jan-Hendrik Pöpping nachlegte und zum 3-1 für GWE einnetzte. Gastgeber Kredenbach konnte sich zu dieser Zeit schon bei seinem glänzend aufgelegten Schlussmann bedanken, dass es nur 3-1 stand, hatte der mit Abstand beste Kredenbacher Akteur doch zahlreiche Chancen hervorragend pariert.

Nach dem Pausentee ging es mit dem Grün-Weißen Chancenplus und dem eben angesprochenen Keeper weiter. Treffen konnte allerdings zunächst Kredenbach. Dies nach einem Konter zum 2-3 Anschlusstreffer. Torschütze erneut Philipp Beusen (63‘). Den alten Abstand stellte allerdings Tim Weber bereits vier Minuten später nach einem Freistoß und aus 16 Metern wieder her. Beim 4-2 für Eschenbach bleib es dann auch bis zum Schluss, da die zahlreichen weiteren Chancen nicht mehr zum weiteren Torerfolg führen konnten.
Insgesamt ein mehr als verdienter Sieg gegen einen allerdings auch ersatzgeschwächt angetretenen Gastgeber.
Exzellent Jungs, weiter so!

Die Zweite Welle geriet derweil von Personalsorgen geplagt bei Tabellenführer Girkhausen mit 13-1 unter die Räder. Den einzigen Treffer auf Seiten von GWEII erzielte Moritz Meiswinkel zum zwischenzeitlichen 0-1.
Schade Jungs! Nächte Woche heißt es gegen Banfe II dann „Neues Spiel, neues Glück.“

Eiskalter Joker Niels Ginsberg rettet Punkt für GWE (29.09.2019)

1-1 gegen Laasphe - Zweite siegt 3-2 nach erneutem Ahmeti Doppelpack

Unsere Erste Mannschaft hatte heute beim Heimspiel gegen Laasphe zunächst einen schweren Stand. In der ersten Hälfte kam der Gast aus dem Wittgensteiner Land besser aus den Startlöchern, hatte die besseren Chancen und konnte durch Arda Akkaya in der 28. Minute in Front gehen. Der Gast hätte durchaus Chancen gehabt, die Führung noch auszubauen, scheiterte aber meist an Robin Fries oder an sich selbst.

In der zweiten Hälfte kam GWE dann besser ins Spiel. Am Ende war es Joker Niels Ginsberg, der sich in der 81. Minute, kurz nach seiner Einwechslung ein Herz faste und mit einer ordentlichen Fackel aus 18 Metern den Ausgleich für Grün-Weiß erzielen konnte. Das 1-1 war dann auch der Endstand. Dank starkem Kampfgeist und einer guten letzten halben Stunde ein sicher verdienter Punkt gegen die vor dem Spiel favorisierten Laaspher. Tip Top, Jungs.


Die Zweite Mannschaft konnte gegen Volkholz alle drei Punkte in der Heimat behalten. Wie schon in der Vorwoche teilten sich Bajo Ahmeti (2x) und Dominik Wagener die Eschenbacher Treffer, die allesamt schon in der ersten halben Stunde fielen. In den letzten Minuten lies man den eigentlich harmlosen Gast noch einmal auf 3-2 heran kommen. Letztendlich aber reichte es für den Sieg. Super gemacht, Jungs

Heimspielsonntag voraus (28.09.2019)

Am morgigen Sonntag geht es für Grün-Weiß wieder vor heimischer Kulisse ran. Nach den sechs Punkten der Vorwoche möchte man natürlich gerne nachlegen. Mit Volkholz und Laasphe kommen allerdings zwei starke Gegner, die unseren Teams alles abverlangen werden. 

Wir freuen uns auf viele Grün-Weiße Fans und Schlachtenbummler in der Tannenkopfarena

Neue Trikots - E-Jugend bedankt sich bei THOZA.DEsign

Unsere neu zusammen gestellte E-Jugend freut sich über tolle neue Trikots. Möglich gemacht hat dies unser früherer Spieler Thomas Zaremba und seine Firma THOZA.DEsign. Bei ihm möchten wir uns daher im Namen der Jugendabteilung und des ganzen Vereins ganz herzlich bedanken. 

Das Team freut sich natürlich auch jederzeit über Verstärkung für den Kader (Jahrgänge 2009/2010)

Sechs Punkte Sonntag für GWE (22.09.2019)

GWE-Teams mit voller Ausbeute – Pöpping, Ahmeti und Wagener treffen jeweils doppelt

Am Nachmittag durften beide GWE-Teams jeweils in der Fremde ran. Für die Erste Mannschaft ging es hierbei im Derby gegen Dreis-Tiefenbach um drei Punkte. Hälfte eins war geprägt durch mehrere vergebene Großchancen. Auf Eschenbacher Seite, aber vor allem auf Seiten der Gastgeber, die ein ums andere Mal am gut aufgelegten Robin Fries im GWE-Kasten scheiterten. Lediglich Toni Schäfer auf Eschenbacher Seite (23‘ nach Vorlage Pöpping) und der Deisber Jan-Niklas Fritzsche (36‘) konnten ihre Chancen verwerten, weshalb es zur Halbzeit 1-1 stand.

Auch nach der Pause vergab Dreis-Tiefenbach seine Chancen. Dafür zeigte sich Jan-Hendrik Pöpping eiskalt. Von Toni Schäfer schön freigespielt enteilte er seinem Gegenspieler und netzte in der 63. Minute aus 14 Metern zum 2-1 Führungstreffer für Grün-Weiß ein. Nur neun Minuten später machte er es dann gleich noch einmal. Dieses Mal ließ er im Alleingang gleich drei Gegenspieler stehen und lies dem Keeper auf Dreisber Seite keine Chance. Kurz vor Abpfiff gelang dem Gastgeber zwar noch der Anschlusstreffer. Dieser bedeutete aber nur noch Ergebniskosmetik zum 2-3 Endstand.

Letztendlich ein wichtiger Dreier mit den Matchwinnern Pöpping und Fries, aber auch eine ordentliche Kampfleistung der gesamten Mannschaft.

Die Zweite Mannschaft kämpfte sich unterdessen in Weidenhausen gleich zweimal nach einem Rückstand zurück ins Spiel und gewann am Ende gar mit 4-2. Die Treffer teilten sich Bajo Ahmeti und der reaktivierte Dominik Wagener (jeweils 2 Treffer)

Sauber Jungs

GWE Teams am Sonntag auswärts gefordert (22.09.2019)

Erste in Dreis-Tiefenbach gefordert - Zweite in Weidenhausen

Am Sonntag müssen unsere Teams auswärts und zeitgleich ran. Die Erste Mannschaft tritt beim SV Dreis-Tiefenbach an und möchte den durchwachsenen Auftritt der letzten Woche vergessen machen. Den Gegner sollte man hierbei nicht unterschätzen, da seine schlechte Tabellensituation sicher hauptsächlich dem Fakt geschuldet ist, dass man bisher nur gegen Gegner gespielt hat, die in der Tabelle oben dabei sind.

Die Zweite Mannschaft tritt in Weidenhausen auf Asche an und möchte nach längerer Durststrecke endlich wieder punkten. Gegen den Gastgeber ist hierfür allerdings ein Kraftakt von Nöten.

Wir wünschen beiden Teams viel Erfolg und immer ein Tor mehr, als dem Gegner und hoffen, man sieht sich bei einem der Spiele vor Ort