Winterwanderung

Termine

< Januar 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Sponsoren

Freundsschaftsspiele der Vorbereitung

In der kommenden Woche startet die Vorbereitung zur Rückrunde.

Folgende Testspiele stehen für unsere Teams auf dem Programm, sofern General Winter nichts dagegen hat:

 

Sonntag, 28.01. 14:00 Uhr: Wilden/Gilsbach - GWE II

Sonntag, 28.01. 15:00 Uhr: GWE - Bürbach

Samstag, 03.02. 16:00 Uhr: GWE II - Dielfen II

Sonntag, 04.02. 13:00 Uhr: Freudenberg II - GWE

Samstag, 10.02. 16:00 Uhr: GWE II - Bürbach II

Sonntag, 11.02. 15:00 Uhr: GWE - Kaan-M. II

Freitag, 16.02. 19:00 Uhr: GWE II - Eckmannshausen III

Sonntag, 18.02. 15:00 Uhr: GWE - Wallmenroth II

Bambinis in neuer Mission unterwegs (07.01.2018)

Unser Team Bambini war am Sonntag bei ihrem ersten Turnier eingeladen. Gegen größtenteils ältere Teams zeigten die Jungs und Mädels, was sie können und lernten zusätzlich viel dazu.
Gewonnen hatten am Schluß, wie bei solchen Turnieren üblich, alle Teams, weshalb es für jeden Spieler und jedes Maskottchen eine Medaille vom guten Gastgeber TuS Wilnsdorf/Wilgersdorf 1912 e.V. gab.


Ein Lob und Bravo an alle Teilnehmer und Organisatoren rund um die Veranstaltung

Herzlich willkommen im neuen Jahr!

Jahresabschlussbericht der Jugendabteilung (30.12.2017)

Jugend im Aufbau

Auch unsere Jugend war im fast vergangenen Jahr nicht untätig und entwickelt sich langsam, nachdem in den letzten Jahren teils, vor allem mangels Kinder in den betreffenden Altersgruppen, leider keine Teams mehr zustande kamen. So bauen wir dann zurzeit von unten wieder auf.

Die Tendenz zeigt hierbei nach oben. Die Bambini sind mittlerweile in zwei Gruppen aufgeteilt, die zeitgleich trainieren und sich gemeinsam warm machen, sowie jeweils ein gemeinsames Abschiedsspiel tätigen. Dazwischen trainieren die Größeren und Fortgeschritteneren aber auf der einen Platzseite, während die Kleineren und Neueren auf der anderen Seite den Ball kennen lernen. Die Zahl der Kinder hat sich im Vergleich zum Vorjahr in etwa verdoppelt, wir scheinen also etwas richtig zu machen. Auch ein erstes kleines Testspiel konnten die Kids voller Stolz vor über 50 Zuschauern absolvieren. Nahziel war es eigentlich zum Winter wieder eine F-Jugend zu etablieren und mit der Gruppe der Bambini diese mit neuen Minikickern speisen zu können. Dieses Ziel musste leider in den Sommer verschoben werden, da die Anzahl der benötigten Kids der älteren Jahrgänge nicht ganz erreicht werden konnte. Weiteres Ziel ist im kommenden Sommer auch eine E-Jugend zu stellen. Dabei steht aber noch ein wenig Arbeit ins Haus und wir brauchen natürlich wieder die Hilfe des ganzen Vereins. Bei der Anwerbung neuer Kinder, als auch bei Tätigkeiten rund um die Teams. Dies vor allem um bestehende Mannschaften dauerhaft zu halten und früher oder später endlich wieder höhere Jugendteams stellen zu können.
Neue Trainer für unsere Arbeit mit den schon vorhandenen Kids haben wir derweil gefunden. Schon im April und August sind Christian Ochsenhirt und Jan Gronemeyer zum Trainerteam der Bambini dazu gestoßen und ab Anfang 2018 wird Robin Fries den dann Abendschule bedingt ausscheidenden Timo Gronemeyer ersetzen. Weitere Trainer werden vor dem Hintergrund der angesprochenen geplanten neuen Jugendteams dazu stoßen. Wer Interesse hat, ist beim Training jederzeit gerne gesehen. Hier muss auch niemand Angst haben, allein und unerfahren sofort volle Verantwortung zu übernehmen, sondern kann zunächst als zweiter oder dritter Mann im Team ein wenig Erfahrung im Umgang mit den Kids sammeln. Gespräche mit potentiellen Trainern werden hierzu bereits geführt.

Was für die Trainer gilt, gilt natürlich genauso für die Kids. Neue Gesichter sind jederzeit gerne gesehen und erwünscht. Familienfreundliche Beiträge und eine tolle Gemeinschaft erleichtern den Einstieg bzw. das Reinschnuppern.

Wie wichtig die eigene Jugendarbeit ist, kann man sehr gut sehen, wenn man sich die Zugänge der Seniorenteams in den letzten zwei Jahren betrachtet. Mit z. B. Tim, Daniel, Felix, Florian und auf der Schiriposition auch Marcel haben mit den weiteren jüngeren Neuzugängen gleich mehrere Spieler aus nur einem Team den Weg zurück zu uns gefunden und zum Teil gleich noch ihre Freunde mitgebracht, was letztendlich zu der gesunden Mischung aus alten Hasen und jungen Wilden beigetragen hat, die zurzeit bei uns vorliegt. Es wäre doch toll, wenn wir es schaffen würden, auch diesen jungen Wilden in einigen Jahren, wenn sie alte Hasen sind, neue junge Wilde an die Seite stellen zu können, um die Erfolgsgeschichte der jüngeren Vergangenheit dauerhaft aufrechterhalten zu können. Dafür sollten wir um mit eigenen Teams weiterhin den direkten Draht zu Spielern zu haben, die auch charakterlich zum Verein passen, den Grundstein legen.

Darüber hinaus freuen wir uns natürlich, dass uns so viele Kinder und Jugendliche allsonntäglich, vor allem bei Heimspielen, die Treue halten und zahlreich erscheinen.
Für die Kleinen wurde mittlerweile auch ein Spielplatz einrichtet, der zurzeit mit den Spenden aus der „Aktion Herzenswünsche“ der Sparkasse Siegen noch ein wenig erweitert wird. (Bericht folgt in den nächsten Tagen)

Schöne Eigenwerbung für die Grün-Weiße Jugend haben wir in den Sommerferien betrieben. Im Zuge der Ferienspiele Netpherland haben wir mit 25 teilnehmenden Kindern, einigen kleinen Geschwistern, sowie diversen Eltern und Helfern einen Nachmittag rund um den Fußball für Kids von 4-9 Jahren angeboten.
Die Veranstaltung ist als voller Erfolg zu werten. Die Kids waren mit voller Begeisterung dabei, freuten sich über einen schönen Nachmittag mit 2 Stunden Fußball-Übungen, einem Abschlussspiel gegen die Erwachsenen, anschließendem gemeinsamen Spaghetti und Eis essen. Und zum Schluss gab es Urkunden für alle Teilnehmer, die für Glanz in den Augen sorgten. Das Ganze am einzigen Tag mit strahlendem Sonnenschein inmitten einer völlig verregneten Woche. Die ganze Veranstaltung schien also unter einem guten Grün-Weißen Stern zu stehen
Während der Veranstaltung konnten wir neue Kontakte zu Eltern und Kindern knüpfen, hatten selbst aber als Organisatoren ebenso viel Spaß und haben natürlich beschlossen, die Veranstaltung auch im nächsten Jahr wieder anzubieten. Natürlich wieder kostenfrei inklusive Vollverpflegung für alle Kinder.

In diesem Sinne:
Packen wir es weiter an und machen es zu Unser Aller Projekt!
Die Jugendabteilung wünscht einen guten Rutsch und ein frohes neues Jahr!

Bericht zur Hinrunde der Ersten Mannschaft (29.12.2017)

Furiose Halbserie nach gelungenem Aufstieg

Die Nachwirkungen der Aufstiegsfeierlichkeiten waren noch nicht ganz aus den Knochen, da bat unser neuer Chef an der Seitenlinie Sascha Weschta, zusammen mit dem ebenfalls neuen Trainergespann für die zweite Mannschaft Jens Mohr und Timo Brodbeck, bereits Anfang Juli zum Trainingsauftakt für das bevorstehende Abenteuer B-Kreisliga.

Der Beginn der Vorbereitung stand dann ganz unter dem Motto: Probieren geht über Studieren. Denn um jedem Spieler die Chance zu geben sich zu präsentieren und für einen Platz in der ersten Mannschaft zu empfehlen, wurden gerade die ersten Vorbereitungsspiele mit einem buntgemischten Kader aus Spielern der ersten und zweiten Mannschaft der vergangenen Saison bestritten. Dies stellte sich besonders bei dem Spiel gegen den FC Dautenbach als klarer Vorteil heraus, als wir bei über 35° Celsius in der Halbzeit einfach mal die komplette Mannschaft austauschen konnten. Trotz des vielen Ausprobierens verlief die Vorbereitung insgesamt recht ordentlich und so standen am Ende vier Siege (u.a. gegen die B-Ligisten aus der Parallelgruppe: Dautenbach und Obersdorf-Rödgen) und eine herbe Niederlage (wie in den vergangenen Jahren schon fast obligatorisch) gegen Gosenbach zu Buche.

Zum Saisonauftakt bescherte uns der Spielplan dann direkt ein Heimspiel gegen den Mitaufsteiger TuS Deuz II. Nachdem nur ein paar Tage vorher das letzte Vorbereitungsspiel gegen den letztjährigen Tabellendritten der B1, die Spfr. Obersdorf-Rödgen, zu Hause mit 3:2 gewonnen wurde, ging man voller Zuversicht in das bevorstehende Derby. Doch leider setzte sich der Trend der vergangenen Jahre fort. Trotz einer klar überlegen geführten zweiten Hälfte, reichte es nur noch zum Anschlusstreffer, nachdem man die erste Halbzeit kollektiv verschlafen hatte. So mussten wir uns den Deuzern am Ende erneut mit 1:2 geschlagen geben.

In den weiteren Spielen wartete dann direkt zu Saisonbeginn ein bockschweres Programm auf uns. So durften wir jeweils auswärts bei den vor der Saison hochgehandelten Teams aus Schameder, Anzhausen/Flammersbach und Netphen antreten. Dass Prognosen ab und zu tatsächlich auch mal eintreffen, erkennt man bei einem Blick auf die Tabelle nach der Hinrunde. Denn dort belegen diese Teams aktuell die ersten drei Plätze. Doch trotz der klaren Außenseiterrolle in jeder der drei Begegnungen, konnten wir mit Einsatzwillen, Laufbereitschaft und dem nötigen Quäntchen Glück jeweils einen Punkt holen und die Spiele aus unserer Sicht sicherlich sehr positiv gestalten.
Das Derby gegen den SV Netphen stellte dabei sicherlich ein besonderes Highlight dar. Konnte man doch dem aktuellen Tabellenführer und Lokalrivalen bei dem 2:2 Unentschieden in der Schmellenbach vor über 200 Zuschauern (der überwiegende Teil davon mit grün-weißem Herzen) den im bisherigen Saisonverlauf einzigen Punktverlust zufügen. Inmitten der guten Vorstellungen gegen die Topteams der Liga, mussten wir am 3ten Spieltag allerdings auch eine absolut verdiente Heimniederlage gegen den TSV Weißtal II hinnehmen. So belegte man als Aufsteiger nach fünf Spieltagen mit drei Unentschieden und zwei Niederlagen Platz 13 der Tabelle.
Am 6ten Spieltag platzte dann endlich der Knoten! Durch einen am Ende wohl etwas zu hoch ausgefallenen 7:1 Heimerfolg gegen den bis dato ebenfalls noch sieglosen SV Oberes Banfetal konnte man den ersten Saisonsieg feiern. Der Erfolg gegen einen direkten Tabellennachbarn verschaffte uns nicht nur etwas Luft im Abstiegskampf, sondern zeigte auch, dass wir in der neuen Umgebung B-Liga durchaus mithalten konnten.
Was zu diesem Zeitpunkt aber noch niemand ahnte: Es sollte erst der Auftakt einer starken Serie sein! Diese nahm durch den, aufgrund der Schlussphase sicher etwas glücklichen, 2:1 Auswärtssieg in Diedenshausen weiter Fahrt auf. Wenn auch mit dem nötigen Quäntchen Glück, so hatte man doch auf mittlerweile ungewohnter Asche gegen den traditionell heimstarken TUS gewonnen und diesem die bisher einzige Heimniederlage zugefügt. Im folgenden Heimspiel gegen die Sportfreunde Edertal bewiesen wir anschließend erstmals echte Comeback Qualitäten. Trotz eines zweimaligen 2 Tore Rückstands konnten wir am Ende ein 4:4 Unentschieden gegen den letztjährigen Tabellendritten verbuchen. Es folgte ein mühsamer, am Ende allerdings doch verdienter, 3:0 Auswärtssieg gegen das Tabellenschlusslicht FC Hilchenbach II, bevor wir aufgrund eines spielfreien Wochenendes neue Kräfte sammeln durften. Um nach dieser kurzen Pause wieder in Tritt zu kommen, benötigten wir dann genau eine Halbzeit länger als erhofft und so lag man im folgenden Auswärtsspiel gegen den SV Feudingen bereits mit 0:2 in Rückstand. Dieser ließ sich, durch den Anschlusstreffer mit dem Pausenpfiff sowie eine starke zweite Hälfte unsererseits, allerdings noch in einen 4:2 Auswärtssieg verwandeln. So rangierten wir nach zehn Spieltagen und sieben ungeschlagenen Spielen am Stück auf dem 8ten Tabellenplatz.
Im folgenden Heimspiel gegen den Mitaufsteiger und langjährigen Konkurrenten FC Benfe legten wir von Beginn an stark los und konnten früh mit 3:0 in Führung gehen. Obwohl man den Anschlusstreffer noch vor der Halbzeitpause hinnehmen musste, konnte der Heimsieg am Ende relativ souverän eingefahren werden. Eine der stärksten Halbzeiten boten wir dann im anschließenden Auswärtsspiel gegen den TSV Aue-Wingeshausen, als man bereits zur Pause mit 4:0 führte. Auch wenn wir in der zweiten Hälfte nicht mehr an diese Leistung anknüpfen konnten, brachten wir das Spiel sicher über die Bühne und verbuchten einen weiteren Auswärtssieg. Im letzten Heimspiel des Jahres gegen den VfB Banfe waren dann nochmal Comeback Qualitäten gefragt. Denn nach einer desolaten ersten Halbzeit lagen wir absolut verdient mit 0:2 in Rückstand. Obwohl wir auch in der zweiten Hälfte nicht wirklich in Tritt kamen, schafften wie es dennoch das Spiel zu drehen und mit 4:2 für uns zu entscheiden. Dass jede Serie einmal reißt, mussten wir am letzten Spieltag der Hinrunde schmerzhaft erfahren. Als man gegen die SF Eichen-Krombach nie wirklich ins Spiel fand und sich am Ende deutlich mit 1:6 geschlagen geben musste.

Dennoch können wir sicher auf eine starke Hinrunde zurückblicken, die wir als bester Aufsteiger mit 25 Punkten auf Rang 5 der Tabelle abschließen. Dazu blieben wir in zehn aufeinander folgenden Spielen ungeschlagen und konnten dabei sieben Siege feiern. Außerdem ist es uns als einzigem Team gelungen dem souveränen Tabellenführer einen Punkt abzunehmen. Trotz der neuen Liga ist auch auf unsere Offensivabteilung weiterhin Verlass. So konnten unsere Torjäger Toni Schäfer 16 Tore/ 7 Vorlagen, Marvin Weber 7/1 und Bastian Rickes 5/6 (bei nur 8 Spielen) erzielen. Daneben steuerte Denny Gronemeyer starke 10 Vorlagen bei. Mit diesem Abschneiden hat vor der Saison sicher niemand ernsthaft gerechnet, weshalb es in der bevorstehenden Rückrunde umso mehr gilt die gezeigten Leistungen zu bestätigen.

Neben dem Ligaalltag konnten wir auch im Kreispokal für positive Schlagzeilen sorgen. Nachdem wir in der ersten Runde den TUS Johannland noch etwas glücklich mit 3:1 besiegen konnten, lieferten wir in der nächsten Runde gegen den A-Ligisten TUS Deuz einen echten Pokalfight. In einem rasanten Derby hatten wir den klassenhöheren Favoriten bereits am Rande einer Niederlage, gerieten dann in der Verlängerung erstmalig in Rückstand, schafften trotz Unterzahl nochmal den Ausgleich und erreichten das Elfmeterschießen. In diesem mussten wir uns dann leider geschlagen geben und verpassten nur knapp eine große Pokalüberraschung.

Wir hoffen, auch das neue Jahr wird wieder ein positives und erlebnisreiches für uns und freuen uns mit einem kräftigen Grün-Weiß, Grün-Weiß, Grün-Weiß auf 2018!

Frohe Weihnachten

Weihnachtsfeier unserer Kleinsten (14.12.2017)

Weihnachtsmann auf Besuch im Bürgerhaus

Am Donnerstag hat sich auch die letzte unserer Gruppen in die Winterpause verabschiedet. Doch vorher gab es bei unserer Weihnachtsfeier nochmal große Augen; hatte doch der Weihnachtsmann bei seinem Besuch für alle Kids neue Shirts und kleine Leckereien im Ballsack mitgebracht. Und auch die Trainer und Eltern wurden von Weihnachtsmann und seinen Gehilfen mit schönen Präsenten bedacht.

Zusätzlich wurde Trainer Timo aus beruflichen Gründen verabschiedet. Seinen Posten hat er an seinen Cousin Jan übergeben, der in den letzten Monaten schon zusammen mit ihm das Team der jüngeren Bambinigruppe betreut und trainiert hat.
Ein weiterer neuer Trainer stößt zum Anfang des neuen Jahres mit Robin Fries dazu. Beide Neu-Trainer werden wir zum Anfang des neuen Jahres auch nochmal gesondert vorstellen.
Bei der Gruppe der älteren Bambini bleiben uns Christian Ochsenhirt und Steffen Bender als Trainer erhalten. Wir bedanken uns bei allen Trainern im Namen von Grün-Weiß Eschenbach ganz herzlich für die gute Arbeit!


Weitere Kinder sind natürlich im Team immer herzlich willkommen

Bevor es im neuen Jahr weiter geht, wünscht das Team Bambini aber allen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Jahr 2018!

Wieder keine Spiele am Wochenende

Was alle schon geahnt hatten, wurde uns eben von offizieller Seite bestätigt. Im Kreisgebiet rollt am Wochenende kein Ball. 

Generalabsage.
Damit entfallen unsere eigentlich angesetzten Spiele gegen Eckmannshausen und Schameder natürlich auch. Somit ist offiziell Winterpause. Wir wünschen allen eine schöne Winterzeit. Bleibt gesund und genießt die Vorweihnachtszeit :-)

Spielabsage (03.12.2017)

General Winter sorgt für spielfreies Wochenende

Aufgrund der Witterung fällt das ursprünglich für Sonntag angesetzte Spiel in Deuz aus. 

Wir hoffen man sieht sich stattdessen am Sonntagnachmittag ab 15Uhr auf dem Weihnachtsmarkt in Eschenbach!

GWE Kalender 2018

Auch in diesem Jahr gibt es wieder unserem Grün-Weißen Kalender.

Ab sofort zu kaufen/bestellen bei Steffen Bender oder bei nächsten Heimspiel in der Tannenkopfarena.
Zu erwerben als Wandkalender (Doppelseite 21x28cm) für 7€ oder Tischkalender (21x9,5cm) für 5€

Die ersten 30 sind bereits vorbestellt