Jungkicker gesucht

Termine

< Dezember 2018 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            
Aktuell sind keine Termine vorhanden.

Sponsoren

Letzte Spiele des Jahres nochmal echte Hürden (09.12.2018)

Am letzten Spieltag im Jahr 2018 geht es für die GWE Teams noch einmal zu schwierigen Spielen gegen Teams der oberen Tabellenregionen. Hierfür tritt unsere Zweite Mannschaft zunächst um 12.30 Uhr beim Tabellenzweiten Dreis-Tiefenbach II an, bevor die Erste Mannschaft um 14.30 Uhr beim Tabellenvierten Feudingen antritt.

Wir freuen uns auf viele Grün-Weiße Fans Cool

Nach dem Spiel geht es dann für Spieler und Vorstand nebst Partnerinnen zum gemütlichen Jahresabschluss zum Gasthof Weber.

Zweite Welle gewinnt 5-4 (02.12.2018)

Unnötig spannende Schlussphase im Duell mit Ernsdorf

Im Spiel unserer Zweite Mannschaft schien man lange als Sieger festzustehen. Nach einer starken ersten Hälfte führte man nach Toren von Bastian Hirsch, Benny Durgut (2x) und Joshi Feld bereits mit 4-1.

Als Tim Weber nach der Pause mit schöner Einzelleistung auf 5-1 erhöhte, schien der Drops komplett gelutscht. Jedoch wollte man es offenbar noch einmal spannend machen und lies den Gegner aus Ernsdorf unnötigerweise wieder ins Spiel und bis auf 5-4 heran kommen. Letztendlich konnte man die drei Punkte aber über die Ziellinie bringen.

Letztes Heimspiel für beide Teams am Sonntag (02.12.2018)

Zuvor am Samstag wieder Arbeitseinsatz am neuen Vereinsheim - Nach dem Heimspiel ab auf den Eschenbacher Weihnachtsmarkt

So langsam geht das Jahr 2018 fußballtechnisch in den Endspurt. Nachdem die Hinserie komplett abgeschlossen wurde und bereits zwei vorgezogene Rückrundenspiele absolviert worden sind, geht es für unsere Jungs am Sonntag zum letzten mal in diesem Jahr vor heimischem Publikum um Punkte. Gästeteams hierzu sind der FC Ernsdorf (ab 12.30Uhr Gegner der Zweiten) und der VfB Banfe (ab 14.30Uhr Gegner der Ersten).

Wir freuen uns auf jede Menge Grün-Weiße Schlachtenbummler vor OrtCool


Im Angebot sind natürlich wieder die gewohnten Leckereien und Getränke, zusätzlich der Jahreszeit entsprechend, Glühwein. Dies bringt uns dann auch zum nächsten Thema.

Nach den Spielen empfehlen wir den Besuch des Eschenbacher Weihnachtsmarktes am Dorfplatz, der von unseren Freunden von Bürger- und Gesangverein ausgerichtet wird.

 

Einen Tag zuvor, am Samstag, steht allerdings zunächst erneut Arbeit am neuen Vereinsheim an. In der letzten Woche hatten wir den bisher größten Zuspruch an fleißigen Helfern. Großes Lob dafür. So kann es gerne weitergehen. Deswegen hoffen wir ab 09Uhr wieder auf viele fleißige Grün-Weiße, getreu dem Motto: Viele Hände, schnelles Ende!Cool

Bau des Vereinsheimes geht voran - Heute werden wieder viele GWEler gebraucht

Erst Arbeit - danach Sport - am Abend Vergnügen

Auch heute, am Samstag, den 24.11. geht es ab 09 Uhr mit dem Bau des Vereinsheimes weiter. Wir hoffen auf viele helfende Vereinsmitglieder und freuen uns auf unser hoffentlich bald bezugsfertiges neues Heim.

 

Ab 15Uhr steht dann das jährliche Spiel der Altherren gegen die Zweite Welle an, bevor am Abend die JHV der Altherren im Gasthof Weber und der Mannschaftsabend der Zweiten beim Trikotsponsor Keiler House die Nacht einläutet.

GWE macht es gegen Birkelbach II unnötig spannend (18.11.2018)

Goldenes Tor durch Toni Schäfer vom Punkt - Gegner der Zweiten tritt nicht an

Am Sonntagmittag ging es für GWE gegen die Zweite Welle der Sportfreunde Birkelbach. Von Beginn an merkte man den Grün-Weißen ihren Siegeswillen an. So spielte man in der Anfangsphase gleich mehrere gute Gelegenheiten heraus, die in Spielminute 12. durch einen Handelfmeter von Toni Schäfer mit dem 1-0 belohnt wurden. In der Folge jedoch lies man diverse Hochkaräter liegen, traf allein drei mal das Aluminium und verpasste den Ausbau der Führung gleich mehrfach. Nach der Pause kam dann auch der Gast aus Wittgenstein besser ins Spiel, hatte jedoch wenig wirklich zwingende Chancen. Diese blieben weiter meist den Gastgebern überlassen, die jedoch, wie schon in Hälfte eins meist knapp das Tor verfehlten. So blieb es bis zum Schluss unnötig spannend. Letztendlich hielt aber die Null auf Seiten von GWE, was in den letzten Monaten eher nicht so oft der Fall war.

Fazit: Drei Punkte ergattert, die Null gehalten, Vorsprung vor der Abstiegszone ausgebaut, dem Trainer drei Punkte zum nachträglichen Geburtstagsgeschenk kredenzt!
Mund abwischen und weitermachen, Jungs! Beim nächsten Spiel nur bitte nicht wieder mit soviel Spannung garnieren!

Tor: 1:0 Toni Schäfer (Handelfmeter,12.)

Die Zweite Welle ging unterdessen kampflos als Sieger aus dem Duell mit der Dritten Mannschaft der SG Siegen Giersberg hervor, da die Gäste nicht zum Spiel antraten

Grün-Weißer Doppelheimspielsonntag (17.11.2018)

Birkelbach II und Giersberg III zu Gast in der Tannenkopfarena - Anstoß bereits um 12Uhr bzw. 14Uhr

Am Sonntag steht bereits der letzte Hinrundenspieltag an. Dies vor heimischem Publikum und gegen die Teams von Birkelbach II und Giersberg III.

Ziel ist hierbei natürlich das Einfahren wichtiger Punkte, wobei wir uns über die gewohnt stattliche Anzahl an Fans freuen würden

Bau des Vereinsheimes am Sportplatz schreitet weiter voran (17.11.2018)

Auch am heutigen Samstag ließen es sich viele Grün-Weiße nicht nehmen tatkräftig am Neubau des Vereinsheimes teilzunehmen. Resultat: Das Dach ist drauf. Bravo an alle fleißigen Helfer und insbesondere an unseren Hauptplaner Torsten Winchenbach.

Knappe Niederlage in Schameder (11.11.2018)

Schameder - GWE 3-2

Am heutigen Sonntag ging es für die Jungs von GWE ins Wittgensteiner Land zum SV Schameder. Ziel war es Schameder auf Distanz zu halten und gleichzeitig einen Sprung aus dem Tabellenkeller zu schaffen. Vielen verletzungsbedingte Absagen geschuldet erklärten sich 3 Akteure der 2.Mannschaft bereit bei bescheidenem Wetter auszuhelfen. Der vom Regen durchweichte Platz war sehr schwer zu bespielen. So rutschte der Schlussmann von Schameder bei einem Ausflug aus dem Tor mit Ball weg und Toni Schäfer konnte in der 20. Minute zum 1 zu 0 ins verwaiste Tor einschieben. Schameder konnte jedoch in der Folge mehr und mehr überzeugen und erspielte sich zahlreiche Torchancen. 2 Chancen wurden genutzt und so ging es mit 2 zu 1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel erzielte Schameder dann recht früh das 3 zu 1. Der gegnerische Akteur wurde bei einem Sololauf zu wenig attackiert und konnte sehenswert in den rechten Knick einnetzen. Einzig unserem überragenden Torwart Robin Fries war es zu verdanken dass es bei diesen 3 Treffern blieb und sich Eschenbach bis zum Schluss Chancen auf einen Punkt ausrechnen konnte. Robin vereitelte einen Elfmeter und zahlreiche hochkarätige Chancen von Schameder. Unsere Mannen hatten unterdessen mit dem rutschigen Geläuf zu kämpfen und so kam es sehr häufig vor das ein Eschenbacher auf dem Hosenboden landete. Dem geschuldet waren spielerische Akzente von GWE Mangelware. Oftmals wurden lange Bälle auf die Stürmer geschlagen. Einen Diagonalball von Christian Jüngst konnte Bastian Rickes durch einen technisch fein ausgeführten Heber mit der Innenseite über den herausgelaufenen Torwart von Schameder in der 70. Minute zum Anschlusstreffer verwerten. Trotz Bemühungen und einer Nachspielzeit von über 5 Minuten blieb es jedoch beim 3:2.

Neues Vereinsheim nimmt Gestalt an - Morgen ab 09 Uhr Platzaktion (10.11.2018)

Es ist schwer zu übersehen; in Sachen neues Vereinsheim tut sich was. Mittlerweile steht das Mauerwerk, wie zu sehen ist. Am morgigen Samstag heißt es nun, gemeinsam anpacken, um das von Torsten Winchenbach unnachahmlich perfektionistisch geplante Projekt weiter und mit viel Eigenleistung voranzubringen.

Jedes Vereinsmitglied ist daher morgen ab 09Uhr zum Helfen willkommen. Mitzubringen sind, sofern nicht einzeln mit den Protagonisten besprochen, nur ein Paar Handschuhe und Arbeitskleidung.

Wie sagte einst ein weiser Mann? Viele Hände, schnelles Ende!

Wir berichten weiter und lassen im Laufe der Woche Fotos vom Geschehen der letzten Wochen folgen.

 

Bis morgen vor Ort

Zweite Mannschaft verliert gegen Littfeld (08.11.2018)

Nichts war es am gestrigen Abend mit Punkten für unsere Zweite Welle. Es war durchaus mehr drin; man traf gleich drei Mal das Aluminium, das Tore schießen besorgte allerdings der Gegner. Einmal in der 20. Minute und zum Abschluss des Spieles in der Nachspielzeit.

Schade Jungs! Gleich morgen Nachmittag gibt es die nächste Chance, Punkte zu sammeln. Dann um 16Uhr bei der "Dritten Welle" des TuS Deuz.