Jungkicker gesucht

Termine

< September 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

Sponsoren

Corona Konzept

Zur Info für alle Vereinsmitglieder und gegnerischen Mannschaften

Unser Coronakonzept ist von der Stadt genehmigt und nun auch hier nachzulesen

Zweimal Punkteteilung bei spannenden Derbys in Eckmannshausen (27.09.2020)

Erste 5-5, Zweite 1-1

Zwei spannende, vom Kampf geprägte Duelle, bekamen die Zuschauer am Nachmittag in Eckmannshausen zu sehen.
Den Anfang machte die Zweite Mannschaft gegen Eckmannshausen III. Hierbei konnte GWE zunächst in der 40. Minute durch Rene Krämer in Führung gehen, bevor man sich leider mit einer gelb-roten Karte in die Pause verabschiedete. Nach der Pause glich dann Steffen Schulz vom Punkt für Eckmannshausen aus, bevor man sich auf Eschenbacher Seite mit einer weiteren Gelb-Roten nochmals schwächte. Kapital schlagen konnte Eckmannshausen in zweifacher Überzahl dabei indes nicht. Nach mehreren vergebenen Chancen auf beiden Seiten endete das Spiel letztendlich Unentschieden 1-1.
Im Anschluss konnte Eschenbach nach einer Eckmannshäuser Notbremse und folgendem Elfmeter durch Toni Schäfer früh mit 1-0 in Führung gehen, verlor jedoch danach ein wenig den Faden und lag gar zur 66. Minute mit 1-4 zurück. Danach folgten allerdings zwischen der 71. und 74. Minute, in denen GWE das Spiel mit Toren von Marvin Weber, Benedikt Durgut und einem Eigentor in ein 4-4 umwandelte, wilde Minuten. Nochmals zehn Minuten später konnte man auf Grün-Weißer Seite durch ein Kopfballtor von Lúca Maciejewski gar in Führung gehen. In der letzten Spielminute glich allerdings Eckmannshausen vom Punkt zum Endstand von 5-5 aus.
Somit gehen beide Derbyduelle jeweils leistungsgerecht ohne Sieger zu Ende.
In der nächsten Woche geht es nun zu Hause gegen den 1. FC Dautenbach, wo es zu den Duellen zwischen den Ersten Mannschaften und den zweiten Mannschaften kommt.

Doppelauswärtsderby am Sonntag in Eckmannshausen (27.09.2020)

Am Sonntag steigen gleich zwei Derbys unserer Seniorenteams beim SV Eckmannshausen. Den Anfang macht um 12.30Uhr unsere Zweite Mannschaft gegen die Dritte Welle der Eckmannshäuser. Im Anschluss kommt es dann zum Duell der Ersten Mannschaften.

Wir bitten alle darum, sich hinsichtlich der Situation an die geltenden Regeln der Gastgeber zur Corona Pandemie zu halten!

Bericht zum gestrigen Pokalspiel (24.09.2020)

Der aufmerksame Leser von FuPa und der Siegener Zeitung, der gestern in der Tannenkopfarena dem Spiel von GWE gegen Obersdorf/Rödgen beigewohnt hat, wird sich heute morgen beim Studium des Spielberichtes etwas gewundert haben. Dort wird von zwei Toren in der ersten Minute berichtet. Im Spielbericht des Schiedsrichters und bei Fussball.de sind die Tore Mitte der Ersten Halbzeit zwar richtig angegeben, die SZ hat sich hier aber offensichtlich bei eines Liveticker bedient, der erst zur Halbzeit mit dem Tickern begonnen hatte und daher nicht ganz korrekt war. 

Das Ergebnis von 3-2 sowie die Torschützen indes sind richtig angegeben und ein tolles Spiel unserer Jungs war es allemal.
Weiter so Jungs

5-3 Auftaktsieg gegen Schameder

Florian Dreier mit Doppelpack - Zweite verliert 1-3

Nach langem Warten ging es gestern vor heimischer Kulisse wieder auf Punktejagd. Hierbei zeigte sich GWE hellwach und konnte schnell gegen sichtlich überraschte Gäste aus Schameder durch Tore von Marvin Weber (6.), Florian Dreier (20.) und Luca Maciejewski (22.)mit 3-0 in Front ziehen. Schameder hatte zwar durchaus auch seine Chancen, scheiterte aber bis zur Pause an GWE Schlussmann Robin Fries oder an der eigenen Ungenauigkeit.
Nach der Halbzeit hatte man sich auf Seiten der Wittgensteiner offenbar mehr vorgenommen und kam zunächst deutlich druckvoller aus der Kabine. Den Kopfballtreffer des Schamederer Kapitäns Moritz Braun in der 53. Minute konterte Grün-Weiß allerdings bereits im Gegenzug ebenfalls per Kopf und in Person von Robin Berghäuser. In der Folge allerdings erhöhte sich der Druck der Gäste und so wurde es noch eine Zitterpartie. In einem mittlerweile recht offenen Schlagabtausch kam Schameder durch Lucas Menn (62.) und Thomas Ludwig (87.) noch auf 4-3 heran, bevor Florian Dreier in der 90. Minute den Deckel auf drei Heimpunkte machen konnte.
Super Jungs! Mit Kampf und Cleverness drei Punkte gegen das sicher vor dem Spiel leicht favorisierte Team aus Schameder geholt. Weiter so!
Die Zweite Welle hat derweil ein wenig Pech. Gegen den FC Ernsdorf wäre sicher mehr drin gewesen. Dennoch musste man sich am Ende mit 1-3 geschlagen geben. Den Eschenbacher Ehrentreffer erzielte Jan-Hendrik Pöpping.

Saisonstart am Sonntag (20.09.20)

Erste gegen Schameder - Zweite zuvor gegen Ernsdorf

 
Der Testspielmodus hat ein Ende; es geht wieder los. Nachdem es seit März keinen Ligaspielbetrieb mehr gegeben hat, geht es am Sonntag wieder um Punkte. Vor heimischer Kulisse empfängt zunächst die Zweite Welle um 13Uhr die Mannschaft des FC Ensdorf. Danach folgt um 15Uhr die Erste Mannschaft im Duell mit dem SV Schameder
 
Wir freuen uns auf viele Zuschauer, bitten aber darum, die geltenden Corona Vorgaben zu beachten.
Das Corona Konzept findet sich zum Nachlesen auf unserer Homepage. Des weiteren Bitten wir den Vorgaben unserer Ordner Folge zu leisten.

Großer Arbeitseinsatz am Samstag, den 12.09. geplant

Helfende Hände sind gefordert - Um 09Uhr geht es los

Am Samstag ab 09Uhr soll die Kabine ausgeräumt und vom Abstellkammerdasein der letzten Wochen befreit werden. Zusätzlich sollen im Eingangsbereich Pflasterarbeiten durchgeführt werden. Überdies soll die Tannenkopfarena auf das Corona-Konzept abgestimmt werden.

Es gibt also genug zu tun, so dass möglichst viele helfende Hände benötigt werden. Packen wir es an!

Testsspiele am Wochenende (12.+13.09.2020)

Beide Seniorenteams am Sonntag im Einsatz - F-Jugend am Samstagmittag zu Hause

Am Sonntag sind ab 15Uhr beide Seniorenteams zur gleichen Zeit im Einsatz. Die Erste Mannschaft testet hierbei in Eisern gegen die Gastgeber des TuS Eisern, die Zweite Mannschaft in Eckmannshausen, gegen deren zweite Mannschaft.

 

Schon am Samstag um 12.30Uhr spielt unsere F-Jugend zu Hause gegen den TSV Siegen II.

 

Alle Teams freuen sich über viele Grün-Weiße Fans. Wir bitten aber darum, die jeweilig gelten Corona-Bestimmungen der Gastgeber zu berücksichtigen.

Reinigungskraft gesucht (05.09.2020)

Für unser Vereinsheim suchen wir ab sofort gegen attraktive Bezahlung eine Reinigungskraft.

Auskünfte hierzu bekommt ihr bei Dennis Bogaerts unter 0160/8427181.

Torsten Winchenbach verabschiedet sich nach zwölf Jahren aus dem Amt des Zweiten Vorsitzenden (14.08.2020)

Vorsitzender Dennis Bogaerts würdigt zum Abschied Torstens Verdienste rund um den Verein

Mit der Jahreshauptversammlung am vergangenen Freitag hat sich unser Zweiter Vorsitzender und langjähriger „Bauleiter vom Dienst“ Torsten Winchenbach aus seinem Amt verabschiedet. Wir möchten ihm recht herzlich für das investierte Herzblut danken und wollen euch auch die Laudatio von Dennis Bogaerts nicht vorenthalten:

 

"Torsten ist seit 16.06.2001 Mitglied im Verein und wurde 2008 vom damals neuen 1. Vorsitzenden Ulrich Künkler in den Vorstand berufen. Ein kluger Schachzug von Uli, denn er wusste, dass Torsten ein Experte in zahlreichen Bereichen ist.  Ohne sein Wissen und seine Antriebskraft, wäre es vielleicht nie zu vielen Dingen gekommen, die heute manche Personen als selbstverständlich ansehen, sicherlich aber viele Nerven und vor allem Zeit gekostet haben.


So zum Beispiel unser Kunstrasenplatz, bei dem Torsten sicherlich eine der größten Rollen gespielt hat. Überprüfung der Gegebenheiten, Planung, Organisation und zuletzt Umsetzung, haben Torsten etliche Stunden beschäftigt.
2015 ging es etwas kleiner weiter, wir bauten am vorhanden Vereinsheim ein Grillhäuschen an. Auch dort wurden viele Stunden insbesondere von Torsten geopfert.
Doch das sicherlich umfangreichste Projekt ist noch nicht allzu lang her. Der Bau eines Vereinsheims bzw. Kabinen und Duschen direkt an der Sportanlage. Durch den damals eigentlich geplanten Abriss des Kindergartens, musste alles sehr schnell gehen. Torsten hatte bei diesem Projekt sicherlich die meiste Arbeit und Verantwortung von uns allen. Trotz zwischenzeitlicher Hüft-OP war Torsten immer der Bauleiter und so kam es, dass wir ihn auch einige Male im Krankenhaus anrufen mussten, um weitere Vorgehensweisen mit ihm abzusprechen. Rückblickend auf ein Jahr Bauzeit, kann Torsten mächtig stolz auf wunderschöne und großräumige Kabinen mit ausgeklügelter Heizungstechnik sein.
Grob zusammengerechnet kommt man für die drei Projekte auf über 700 Stunden Arbeit (ca. 88 Werktage / 4,5 Monate).

Doch letztlich hat Torsten nicht nur die Großprojekte geleitet und umgesetzt.
Seit dem Kunstrasenbau sind wir umsatzsteuerpflichtig und das heißt er hat auch quartalsweise die Steuererklärung gewissenhaft ausgeführt. Auch um die Ordnung und Sauberkeit um den Platz herum, ist Torsten immer wieder Vorreiter und bemängelte oftmals die zu geringen Termine und Anzahl der Helfer, für die Pflege rund um den Platz.

 

Lieber Torsten, wir danken dir für dein großes Engagement und wissen deinen Verdienst zu schätzen. Nach 12 Jahren Vorstandsarbeit müssen wir uns leider von dir verabschieden und hoffen, dass du uns weiterhin noch viele Jahre als Spieler der Alt Herren sowie als Ratgeber für besondere „Projekte“ zur Verfügung stehst.

Danken möchten wir natürlich auch seiner Frau Conny, der wir ihren Mann viele Stunden in den letzten 12 Jahren „weggenommen“ haben. Auch du warst dir nie zu Schade, um Pflegearbeiten rund um den Platz zu erledigen oder bei Winterball und Ortsturnier die Dekoration zu übernehmen."

Auf unserem Foto sieht man Torsten nach der JHV.